Raspberry Pi Geek

Ausgepackt

Kraftvoller Mini

Der Tiny2040 bietet wesentlich mehr RAM als der Pi Pico, hat aber im Praxiseinsatz einige Haken.

Am Tag der Verfügbarkeit des Pi Pico überschlugen sich die bekannten Maker Schmieden mit Ankündigungen eigener RP2040-Boards. Dabei müssen diese Alternativen viel bieten, denn der Pico legt die Latte hoch, und das bei einem sehr guten Preis. Sein Konkurrent Tiny2040 von Pimoroni macht seinem Namen alle Ehre. Auf der Oberseite des winzigen Boards gibt es nur zwei Buttons und eine RGB-LED, aber keinen Chip:

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Raspberry Pi Geek

Raspberry Pi Geek3 min gelesen
Lichtblick
Trotz aller Einschränkungen stabilisiert sich laut der Raspberry Pi Foundation die Produktions- und Liefersituation rund um den britischen Kleinrechner zunehmend. Eben Upton, der Vater des Raspberry Pi, stand der Redaktion unmittelbar vor Weihnachten
Raspberry Pi Geek4 min gelesen
Selbstversorger
Ausgangspunktfür die Idee, einen Mini- Rechner per Solarstrom zu versorgen, war ein Projekt mit der Anzeige von Uhrzeit und Temperatur sowie Luftfeuchtigkeit auf einem E-Paper-Display mit integriertem Pi Pico auf der Rückseite. Als Hardware kam dabei
Raspberry Pi Geek6 min gelesen
Sichere Brücke
Zwar ist Wireguard aktuell auf dem Vormarsch, doch gilt OpenVPN nach wie vor als Standardsoftware zum Einrichten von VPN-Verbindungen. Das liegt unter anderem an seiner Flexibilität und Stabilität. Das zugegeben nicht ganz triviale Setup fällt unter