Raspberry Pi Geek

Die Qual der Wahl

Raspberry Pi OS und Debian im Vergleich

Werfen Sie einen oberflächlichen Blick auf Debian und Raspberry Pi OS, gleichen sich beide Systeme in weiten Teilen: eine auf Debian basierende Distribution für den RasPi mit etwa vergleichbarer Paketauswahl. Unter der Oberfläche zeigen sich allerdings feine Unterschiede, die selbst für Experten nicht immer leicht zu erkennen sind. Wir geben Ihnen hier eine Entscheidungshilfe mit auf den Weg, der Ihnen beim Einsatz auf RasPis hilft.

Debian dient als Basis für etliche weitere populäre Distributionen, darunter beispielsweise Ubuntu, Knoppix, Linux Mint, MX Linux, Kali Linux, Grml sowie Raspbi an und Raspberry Pi OS.Mittlerweile gibt es sogar inoffizielle Images mit Debian für den RasPi .

Warum also noch Pi OS benutzen? Und warum heißt es eigentlich nicht mehr Raspbian? Oder doch noch? An dieser Stelle gilt es, ein klein wenig auszuholen und in die recht abwechslungsreiche Geschichte von Raspberry Pi OS und Raspbian einzutauchen.

Rückblick

Im Jahr 2011 tauchten die ersten Nachrichten über den Raspberry Pi auf, die initialen Prototypen machten die Runde. Kurz vor dem Release des RasPi entschieden sich mehrere Distributionen, darunter Debian und Fedora, auf eine bestimmte Menge an minimalen Prozessor-eigenschaften für eine einheitliche Armhf-Architektur zu setzen. Unter anderem war eine ARMv7-CPU und die Vector-Floating-Point-Technologie (VFP) in Version 3 notwendig.

Unglücklicherweise ist die CPU des Raspberry Pi 1 nur eine ARMv6-CPU mit der für diese CPUs optionalen VFP Version 2.Somit liefen für den damals jungen Armhf-Standard kompilierte Distributionen trotz Floating-Point-Unterstützung in der Hardware nicht auf dieser ersten Variante.

Erst im Februar 2012 stand das erste offiziell von der Raspberry Pi Foundation zum Herunterladen angebotene Dateisystemabbild für den RasPi bereit. Es war ein Image von Debian 6 „Squeeze“, noch mit der Armel-Architektur. Die Beschreibung klang aber mehr nach einem Machbarkeitsnachweis.

Im März 2012 gab die Raspberry Pi Foundation einen anscheinend recht gut ausgearbeiteten Fedora-Remix als Betriebssystem für den Raspberry Pi zum Download frei, und es schien, als wäre dies nun das primäre Betriebssystem für

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Raspberry Pi Geek

Raspberry Pi Geek9 min gelesen
Löten Und Löten Lassen
Im Vergleich: Platinenbestückung beim Dienstleister Die eigene Platine vom Dienstleister kostet so wenig, dass der Autor inzwischen auch für einfache Schaltungen meist auf die klassische Punktoder Streifenrasterplatine verzichtet. Allein schon der Ze
Raspberry Pi Geek6 min gelesen
Mit Licht malen
Programmierbarer Leuchtstab mit dem Pi Pico Für Langzeitbelichtungen benötigt man eine Kamera mit manueller Einstellmöglichkeit und ein Stativ. Um nun einfache Muster oder Schriftzüge in eine laufende Aufnahme zu malen, genügt schon eine Taschenlampe
Raspberry Pi Geek5 min gelesen
Na Logo!
Siemens Logo! mit IO-Broker verbinden Das Logikmodul Siemens Logo! ist für den Einsatz in privaten Haushalten vorgesehen ist. Es lässt sich vergleichsweise einfach programmieren und bietet dennoch einen beachtlichen Funktionsumfang. Preislich bewegt