Raspberry Pi Geek

Abgespeckt

Der Raspberry Pi erhielt seit seinem Erscheinen im Jahr 2012 mit jeder neuen Generation kontinuierlich leistungsfähigere Hardware. Trotzdem eignet sich der britische Einplatinencomputer noch nicht als vollwertiges Desktop-System, denn auch das Standardbetriebssystem Raspberry Pi OS (vormals Raspbian) fiel über die Jahre immer schwergewichtiger aus.

Die meisten verfügbaren Alternativen benötigen mit jeder neuen Version ebenfalls zusätzliche Rechenleistung. Ältere Generationen des RasPi geraten daher immer stärker ins Abseits. Mit dem alternativen, auf Debian „Buster“ basierenden Betriebssystem DietPi bringen Sie auch einen betagten RasPi 2B wieder richtig in Schwung.

Konzept

Das freie DietPi basiert wie Raspberry Pi OS auf Debian. Während Letzteres jedoch eine vollständige Arbeitsumgebung inklusive zahlreicher Applikationen für den täglichen Bedarf mitbringt, gestalten die Macher von DietPi ihr System bewusst extrem schlank. Dadurch schafft es DietPi, auch noch auf alten Systemen der ersten Generationen des Kleincomputers eine gute Figur abzugeben.

DietPi gibt es in gleich vier Varianten: Während sich das Amiberry-Abbild an Nutzer wendet, die einen Amiga-Computer emulieren möchten, richtet sich die Allo-GUI-Version an audiophile Anwender, die den RasPi zu einem webbasierten Medienabspieler

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Raspberry Pi Geek

Raspberry Pi Geek2 min gelesen
Aktualisierungen
Sehr geehrte Leserinnen und Leser, mit dem Erscheinen der vierten Raspber- ry-Pi-Generation Ende 2019 aktualisierte die Raspberry Pi Foundation auch das offizielle Betriebssystem. Dabei änderte sich nicht nur der Name von Raspbian in Raspberry Pi OS,
Raspberry Pi Geek4 min gelesen
Wuff, Miau, Muh
Mit dem ESP32 Sounds per Touch abspielen Inspiriert von einem beliebten interaktiven Lernspiel entstand die Idee, einen ESP32 die Stimmen von Tieren abspielen zu lassen, sobald ein Finger ein Bild des entsprechenden Tiers berührt. Die Bilder wurden m
Raspberry Pi Geek3 min gelesen
Malen statt Ätzen
Elektrisch leitende Farbe zum Aufmalen einfacher Schaltungen Die Leiterbahnen auf Platinen werden üblicherweise geätzt, doch für Experimente oder kreative Aufbauten gibt es noch eine weitere Option: leitfähige Farbe. Bevor Sie aber zum Pinsel greifen