Falstaff Magazin Österreich

WÜRZIGE ELEGANZ IN ROT

Seit dem Jahrgang 2011, und damit seit nunmehr zehn Jahren, ist der Rebsorte Blauer Zweigelt, die in diesem Anbaugebiet etwas mehr als stattliche 1800 Hektar einnimmt, die Herkunftsbezeichnung Neusiedlersee DAC gewidmet. Die klassische Variante ist ein fruchtig-würziger Rotwein, der im Edelstahl oder gebrauchten Holzfass ausgebaut wird. Die mindestens 18 Monate alte Variante Neusiedlersee DAC Reserve wird im großen Holzfass oder Barrique gereift und ist komplex, lagerfähig und von feiner Salzigkeit gekennzeichnet. Diese Reserve-Version ist auch berechtigt, eine Riedbezeichnung zu tragen. Die Falstaff-Weinredaktion hat gemeinsam mit dem Verein Neusiedlersee DAC zur Verkostung der Jahrgänge 2018 bis 2020 eingeladen, um die Leistungsfähigkeit dieser unverwechselbaren Rotweine im direkten Vergleich auf die Probe zu stellen. Dabei zeigte sich einmal mehr, dass es die Vereins-Mitglieder hervorragend verstehen, die eleganten Rotweine mit ihrer individuellen Handschrift zu versehen und gleichzeitig die breite Fülle und gebietstypische Charakteristik der Rebsorte auf die Flasche zu bringen. An die 80 Weine wurden zur aktuellen Falstaff-Cup-Probe eingereicht, den Sieg bei den jüngsten Vertretern holte sich Erich Scheiblhofer aus Andau mit dem Neusiedlersee DAC 2020. Zum besten Wein aus 2019 wurde die Neusiedlersee DAC Reserve Ried Luckenwald der Gebrüder Nittnaus aus Gols gekürt. Den Cup-Sieg des Jahrgangs 2018 sicherte sich das Weingut Salzl – Seewinkelhof aus Illmitz mit dem Sacris Neusiedlersee DAC Reserve Ried Lüss.

LEGENDE

Neusiedlersee DAC 2020

92

1. Platz

Zweigelt Neusiedlersee DAC 2020, Weingut Scheiblhofer, Andau

13 Vol.-%, DV. Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Dunkle Beerenfrucht, Nuancen von reifen Zwetschgen und Nougat, kandierte Orangenzesten, einladendes Bukett. Saftig, feine Fruchtsüße, Brombeerkonfit, feinwürzige Tannine, bleibt haften, verfügt über gute Länge, vielseitiges Einsatzspektrum, bereits zugänglich. scheiblhofer.at, € 6,90

91

2. Platz

Zweigelt Neusiedlersee DAC 2020 Weingut Stefan Kast, Neusiedl am See

13 Vol.-%, DV. Dunkles Rubingranat, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Zart kräuterwürzig unterlegte Zwetschgenfrucht, rote Kirschen, ein Hauch von Orangenschalen. Saftig, reife Fruchtnuancen, angenehme Süße, feiner Säurebogen, balanciert und anhaftend, rote Beeren im Nachhall.

stefankast.at, € 7,40

90

3. Platz

Zweigelt Neusiedlersee DAC 2020 Weingut Hautzinger, Tadten

13,5 Vol.-%, DV. Dunkles Rubingranat, opaker Kern, violette Reflexe, zarte Randaufhellung. Zarte Kräuterwürze, frische Zwetschgenfrucht, ein Hauch von Orangenzesten. Saftig, frische Kirschen, lebendig strukturiert, dezente Fruchtsüße im Abgang, ein vielseitiger Speisenbegleiter. hautzinger.at, € 6,60

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Falstaff Magazin Österreich

Falstaff Magazin Österreich1 min gelesen
Zauber Des Orients
Der Orient übt noch immer magische Anziehungskraft auf viele Reisende aus. Die Farbenpracht, exotische Gerüche und das wüstenartige Klima treffen auf modernste Technik und märchenhaften Reichtum. An Bord der luxuriösen »MS Europa« macht die Erkundung
Falstaff Magazin Österreich2 min gelesen
Freitag
Auf den ersten Blick ist Athen keine besonders schöne Stadt – und das nicht erst seit den verheerenden Waldbränden, die vergangenen Sommer gewütet haben. Auch das Image der Stadt ist alles andere als verlockend. Metropolen wie Rom oder Paris haben es
Falstaff Magazin Österreich1 min gelesen
Gourmet-weekend
Rund um das traditionelle Rotweindinner am Wörthersee im »Falkensteiner Schlosshotel Velden « lädt Falstaff zum exklusiven Genusswochenende. Am Freitag gibt es ein Welcome Dinner im Restaurant »Seespitz « mit Blick auf den See. Am Samstag folgen die