Linux Magazin germany

Multitool

Python-Praxis, Folge 1: ArangoDB

Neben den traditionellen, relationalen Datenbanken haben sich in den letzten Jahren auch NoSQL-Datenbanken ihren Platz in IT-Projekten erobert. Jedes dieser Datenbanksysteme hat eigene Stärken, Schwächen und Anwendungsgebiete. In diesem Artikel stellen wir die Multimodelldatenbank ArangoDB vor. Die Bezeichnung leitet sich von dem Fakt ab, dass die ArangoDB verschiedene Datenmodelle gleichzeitig unterstützt, nämlich wahlweise einen Key-Value Store zur Speicherung von Schlüssel-Wert-Paaren, einen Document Store zur Speicherung von Dokumenten respektive JSON-Daten oder einen Graph Store zur Speicherung von Graphen.

Einer der großen Vorzüge von Arango-DB besteht darin, dass man neben der klassischen Ablage von Daten als Dokument falls nötig auch Datenbeziehungen über die Graph-Komponente modellieren kann. Anders

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Linux Magazin germany

Linux Magazin germany7 min gelesen
Nach Ablaufplan
Prozedurales Programmieren am Beispiel von COBOL Wer das Schlagwort prozedurales Programmieren hört, der denkt wohl in aller Regel an vergangene Zeiten, vor der Einführung von objektorientierten Paradigmen oder der funktionalen Programmierung. Den me
Linux Magazin germany2 min gelesen
Inserenten/Autoren/Events
1 nur erhältlich in Verbindung mit einem Jahresabo Print Schüler- und Studentenermäßigung: 20 Prozent gegen Vorlage eines Schülerausweises oder einer aktuellen Immatrikulationsbescheinigung. Der aktuelle Nachweis ist bei Verlängerung neu zu erbringen
Linux Magazin germany4 min gelesen
Vergleichsweise
C++-Core-Guidelines – Folge 63 Um es vorwegzunehmen: Dieser Artikel hat keinen besonders ausgeprägten Bezug zu den beiden Regeln T.64 „Use specialization to provide alternative implementations of class templates“ und T.67: „Use specialization to prov