LinuxUser

Bewegte Bilder

Ein Video sagt mehr als tausend Worte. Das gilt erst recht für komplexe Abläufe auf dem Desktop, die man anderen Personen erklären oder vorführen möchte. Praktischerweise gibt es mittlerweile zahlreiche Screencast-Tools, die das Geschehen auf dem Bildschirm aufzeichnen und daraus einen Film im MP4-Format generieren. Vor allem bei kurzen Vorgängen eignen sich jedoch GIF-Animationen deutlich besser. Sie zeigen keine lästigen Blockartefakte, lassen sich unproblematisch über Messenger verschicken und schneller in Webseiten integrieren.

Solche Animationen erzeugt das Screencast-Tool Menyoki. Die gefilmten Vorgänge speichert es wahlweise als GIF- oder APNG-Animation. Auf Wunsch zerlegt es zudem Videos in ihre Einzelbilder. Das erweist sich als nützlich, wenn es darum geht, einen Screenshot aus einem sehr schnell ablaufenden Vorgang zu fischen oder einen solchen nachträglich in Ruhe zu beobachten. Umgekehrt er- stellt Menyoki aus Einzelbildern auch wieder eine Animation. Damit lassen sich beispielsweise die Fotos aus einer Wildtierkamera zu einem kurzen Film zusammensetzen. Darüber hinaus erstellt die Software bei Bedarf Screenshots und erlaubt – in engen Grenzen – das Bearbeiten von Einzelbildern. Menyoki funktioniert derzeit allerdings nur in einer X11- Sitzung, Aufzeichnungen unter Wayland

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von LinuxUser

LinuxUser5 min gelesen
Gedankennetzwerk
Mit Minder übersichtliche und kreative Mindmaps erstellen Ideen sammeln und strukturieren, schwierige wissenschaftliche Texte visualisieren oder eine Publikation, einen Vortrag oder eine Prüfung vorbereiten: Für all das und mehr empfehlen sich Mindma
LinuxUser2 min gelesenCrime & Violence
Coup De Grâce
Stellv. Chefredakteur Sehr geehrte Leserinnen und Leser, nimmt bei einem Wikipedia-Eintrag zu einem kriminalpolitischen Instrument die Liste der Verfahren dagegen sowie die Kritik an der Maßnahme einen wesentlich längeren Teil ein als die Abschnitte
LinuxUser4 min gelesen
Beispielhaft
Eg liefert Beispiele für den Einsatz von Shell-Tools Vermehrt liest man in Foren, in Diskussionsgruppen oder Kommentaren, die Nutzung der Kommandozeile sei ein Anachronismus und nicht mehr zeitgemäß. Alle Aufgaben müssten sich auch mit grafischen Too