LinuxUser

Form follows function

Schriftarten und deren Lesbarkeit bestimmen, wie gut ein Rezipient die Inhalte eines Texts oder Schriftzugs aufnimmt. Neben der Größe der Zeichen spielt dabei deren Gestaltung eine besondere Rolle. Fonts transportieren bereits über ihr Aussehen eine Nachricht. Sie stellen beispielsweise den Bezug zu einer Zeitepoche, einem Ereignis, einer Branche oder einer Stimmung her.

Entwickler haben spezifische Anforderungen an Schriftarten für den Code. Hier geht es nicht um das Erfassen von Inhalten im Fließtext oder das Üben von Schönschrift, sondern um eine klare Unterscheidbarkeit einzelner Zeichen in kurzer Zeit. Das betrifft besonders aussehende Lettern und Ziffern.

Kommt dieser Aspekt zu kurz, besteht die Gefahr, dass Sie wegen einer unpassenden Schriftart Tipp- oder Programmfehler im Code gar nicht, eher zufällig oder nur mit viel Aufwand entdecken. Die Tabelle Ähnliche Zeichen listet die Zeichen auf, bei denen Verwechslungsgefahr besteht.

Auf dem Bildschirm eignen sich zum

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von LinuxUser

LinuxUser1 min gelesen
It Profi Markt
Sie fragen sich, wo Sie maßgeschneiderte Linux-Systeme sowie kompetente Ansprechpartner zu Open-Source-Themen finden? Der IT-Profimarkt weist Ihnen hier als zuverlässiges Nachschlagewerk den richtigen Weg. Die im Folgenden gelisteten Unternehmen besc
LinuxUser2 min gelesen
Neues Auf Der Heft-DVD
Das Debian-Derivat Diamond Linux-TT macht es Ein- und Umsteigern besonders leicht. Schon die vorinstallierte Software zeigt, dass die Distribution sich an Newcomer richtet, die einen möglichst vollständig ausgestatteten Allround-Desktop suchen. Neben
LinuxUser4 min gelesen
Punkt, Komma, Strich
Mit Lowcharts und Co. Plots im Terminal ausgeben Grafiken ermöglichen eine eingängige Anzeige von Daten. Verfügt ein System aber lediglich über begrenzte Möglichkeiten in Bezug auf die Ausgabegeräte, brauchen Sie andere Werkzeuge als die gängige Tabe