Linux Magazin germany

News

Manjaro feiert mit Gnome 40 seinen 10. Geburtstag

Die auf Arch Linux basierende Distribution Manjaro feiert in diesen Tagen ihren 10. Geburtstag. Zur Feier des Tages steht noch einmal die erste Version zum Download bereit. Derweil dürfen sich Anwender über den Einzug von Gnome 40 freuen.

Wer den Internet-Auftritt des Projektes ansteuert, dürfte etwas stutzen: Er sieht (fast) genauso aus wie die erste Version aus dem Jahr 2011. Im Download-Bereich steht passend die allererste Manjaro-Version 0.1 bereit, die am 9. Juli 2011 erschien. Damals wie heute handelt es sich um ein experimentelles Release, man sollte es folglich nur in einer virtuellen Maschine ausprobieren. Manjaro 0.1 nutzte bereits XFCE als Desktop-Umgebung, der Linux-Kernel meldete sich in der Version 2.6.39.

Die aktuelle Manjaro-Version 21.0.7 ist weiterhin erhältlich, wenn auch derzeit etwas versteckt. Wer Manjaro installiert hat, bekommt dank des Rolling-Release-Konzepts seit dem 13. Juli einige interessante Updates. So klettert etwa LibreOffice auf Version 7.1.4. Die Nutzer der Plasma-Edition dürfen sich über Plasma

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Linux Magazin germany

Linux Magazin germany5 min gelesen
Tooltipps
Git-Auskunft in der Shell Quelle: https://github.com/o2sh/onefetch/ Lizenz: MIT Alternativen: Git Wer keinen grafischen Git-Client verwendet, sondern das Kommandozeilentool git bevorzugt, findet in Onefetch einen auskunftsfreudigen Helfer. Das in Rus
Linux Magazin germany3 min gelesen
Tux Liest
Zwei Bücher über gutes Programmieren Obwohl Programmieren längst eine Ingenieursdisziplin ist, umweht es immer noch ein Hauch von Kunst. Zweifellos zeichnen einen guten Programmierer zum Beispiel Sprachenkenntnis und Methodenwissen aus, Dinge, die ma
Linux Magazin germany1 min gelesen
Vorschau auf 05/2022
Die nächste Ausgabe erscheint am 07.04.2022 Seit rund vier Jahren regelt die Datenschutzgrundverordnung den Umgang mit personenbezogenen Daten in der Europäischen Union. Die Umsetzung des umfassenden Regelwerks wirft in der Praxis allerdings immer wi