PCGH

RTX 3070 Ti: Angriff auf die RX 6800

Auf den vorhergehenden Seiten haben Sie erfahren, welche sündhaft teure High-End-Grafikkarte die meiste Freude bereitet. An dieser Stelle steigen wir in freundlichere Preisgefilde hinab und prüfen die Machtverhältnisse in der Grafikkarten-Oberklasse. Hier wartet seit dem 10. Juni die Geforce RTX 3070 Ti auf Kundschaft.

Positionierung

Wie bereits die Geforce RTX 3080 Ti, wandelt auch die RTX 3070 Ti auf bekannten Pfaden. Die BasisHardware findet sich seit Monaten auf der Geforce RTX 3070 und RTX 3080, bei der RTX 3070 Ti kombinieren die Geforce-Macher die Komponenten jedoch zu etwas Neuem – inklusive zweier Premieren. Da wäre der GA104-Grafikchip, welcher im Oktober 2020 mit der RTX 3070 sein Debüt feierte, aber bis heute nur im professionellen Umfeld zeigen konnte, was wirklich in ihm steckt. Damit ist nun Schluss, auf der Geforce RTX 3070 Ti kommen Chips mit dem Vollausbau zum Einsatz. Somit verfügt die neue Ampere-Grafikkarte über 48 Shader-Multiprozessoren, welche unter anderem 6.144 FP32-ALUs, 96 Raster-Endstufen und 48 Raytracing-Kerne beinhalten. Der offizielle, wie immer konservativ angegebene GPU-Boost beträgt 1.770 MHz, womit die RTX 3070 Ti eine Rechenleistung von knapp 22 Tera-FLOPS erreicht – knapp sieben Prozent mehr als

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von PCGH

PCGH1 min gelesen
Bild Des Monats
Das Start-up Craob präsentierte mit dem Craob X ein 860 Gramm leichtes und 7 Millimeter dünnes 13,3-Zoll-Notebook, das keinerlei Anschlüsse mitbringt. Werden diese benötigt, muss auf eine magnetisch fixierte Dockingstation zurückgegriffen werden, die
PCGH1 min gelesen
Einkaufsführer SSDs & Festplatten
Preise: Stand 16.02.2022 PREIS-LEISTUNGS-TIPP SPAR-TIPP * Advanced-Format/4K-Sektoren | ** L/S: Lesen und Schreiben ■
PCGH6 min gelesen
DDR4-RAM im Test
Die Bilder wurden mit einer Canon Powershot G1 X Mark II bei 1/8 Sekunde Belichtungszeit, Blende f/9.0 und ISO 100 erstellt. In Ausgabe 12/2021 führten wir einen umfangreichen Vergleichstest von DDR4-RAM-Kits aus. Seitdem erreichten uns aber einige N