PCGH

Mittelgewichtler mit High-End-Speicher

Videos und Bilder auf der Heft-DVD

Auf dem Datenträger der DVD-Heftversion finden Sie ein Video mit unserem Test-Fazit zur Geforce RTX 3060 12GB. Daneben haben wir hochauflösende Bilder der Radeon RX 6700 XT auf dem Silberling geparkt (Verzeichnis „Specials“).

Folgende Produkte finden Sie im Test

AMD Radeon RX 6700 XT

Asus RX 6700 XT ROG Strix O12G

Gigabyte RX 6700 XT Gaming OC 12G

Sapphire RX 6700 XT Nitro+

XFX RX 6700 XT Merc 319 Black

Nvidia RTX 3070 Founders Edition

Asus RTX 3060 ROG Strix O12G

Gigabyte RTX 3060 Eagle

Gigabyte RTX 3060 Aorus Elite

Zotac RTX 3060 Twin Edge

Treue Leser erinnern sich gewiss an den Last-Minute-Stunt in der vorigen Ausgabe: Nvidias Geforce RTX 3060 erreichte uns zwar in Gestalt mehrerer Hersteller-Designs, doch der finale Treiber ließ auf sich warten, sodass wir nur wenige Benchmarks durchführen konnten. Fürs Protokoll: Der Treiber wurde anstelle des geplanten Donnerstags erst am Sonntagmorgen (21.02.) bereitgestellt. Die Lesermeinungen zum Thema fallen uneindeutig aus. Einige wünschen sich die Informationen möglichst zeitnah, andere präferieren Vollständigkeit, die gerne einen Monat länger reifen darf. Wir werden daher auch bei kommenden Launches situationsabhängig entscheiden.

Die gute Nachricht: Die im VorabTest geäußerten Prognosen zur Geforce RTX 3060 halten der Rea lität stand. Auch die vergangenen Monat nur am Horizont erkennbare Konkurrenz ist zwischenzeitlich erschienen: AMDs Radeon RX 6700 XT. In diesem Artikel vergleichen wir die neue Grafikkarten-Mittelklasse miteinander und fühlen außerdem einigen Hersteller-Inter-pretionen auf den Zahn.

Ungleich und doch ähnlich

Die Radeon RX 6700 XT und Geforce RTX 3060 12GB unterscheiden sich nicht nur bei der zugrunde liegenden Architektur und Leistung deutlich, auch die offiziellen Preise deuten an, dass unterschiedliche Segmente anvisiert werden. Am Ende des Tages ergänzen sie die jeweiligen GrafikkartenPortfolios jedoch an der gleichen Stelle: unterhalb der heißbegehrten Oberklasse-Modelle Radeon RX 6800 und Geforce RTX 3070.

Die Geforce RTX 3060

Fangen wir mit Nvidias Nesthäkchen als günstigerer der beiden Grafikkarten an. Sie startete am 25. Februar zu einem Preispunkt von offiziell 329 Euro – angekündigt wurde sie noch für 319 Euro.

Uns ist bewusst, dass unverbindliche Preisempfehlungen derzeit zu verbindlichen Preisverfehlungen führen, da die Nachfrage bei Weitem das Angebot übersteigt. Nicht eine Grafikkarte ist auch nur ansatzweise zu

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von PCGH

PCGH5 min gelesen
Dreiklassengesellschaft
Gaming-Chairs sind ein von den Anbietern ausgerufener Trend, der anders als erwartet, immer noch anhält. Mittlerweile führt jeder Peripheriehersteller mindestens eins, meist aber mehrere Modelle im Portfolio und mit den Firmen Backforce, Gamechanger,
PCGH1 min gelesen
Einkaufsführer Prozessoren & RAM
Preise: Stand 16.12.2021 PREIS-LEISTUNGS-TIPP SPAR-TIPP * Normierte, gewichtete Leistung in 20 Spielen/ 9 Anwendungen **Leistungsaufnahme Gesamt-PC (0 9 Anwendungen) *** nachgetestet ohne * Mit altem Testsystem (Core i7-8700K, Z370) getestet, Wertung
PCGH1 min gelesen
Einkaufsführer Gehäuse, Netzteile & Sound
PREIS-LEISTUNGS-TIPP SPAR-TIPP Preise: Stand 16.12.2021 * System: Intel Core I7-6700K, Intel Z170, Gigabyte Geforce GTX 1070 OC Edition (83 Grad Temp-Target), 2 x 8 GiByte DDR4-2133-RAM, Thermalright AXP-100 (Q-Fan-Profil: Standard), Seasonic Focus+