EULENSPIEGEL Das Satiremagazin

Das Evangelium nach Corona

Dies ist die Geschichte von Jesus aus Heinsberg, der mit seinen Jüngern in den Osterferien nach Berlin fuhr trotz der allgemeinen Beschränkungen, verursacht von einer Krankheit, die die ganze Welt befallen hatte. Und Jesus sprach zu seinen Jüngern: »Ihr wisst, wenn Karfreitag ist, wird der Menschensohn überantwortet werden, dass ihm das Beatmungsgerät abgestellt werde.«

Zur selben Stunde versammelten sich die Virologen und Politiker in einer Videokonferenz und hielten Rat, wie die in der Welt grassierende Pandemie beendet werden könne. Und sie beschlossen, einen Patienten zu finden und sterben zu lassen, um die Bevölkerung ruhig zu stellen, auf dass ein jeder in seinem Zuhause bliebe.

Es fuhr aber ein Virus in Judas, genannt Iskariot. Und dieser ging hin

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von EULENSPIEGEL Das Satiremagazin

EULENSPIEGEL Das Satiremagazin1 min gelesen
Und Tschüs!
Der ehemalige Bild-Chefredakteur Julian Reichelt, der unlängst gefeuert wurde, hat sich nach einer kurzen Zeit des Schweigens wieder zu Wort gemeldet. Er sieht sich als Opfer eines »Vernichtungsfeldzugs«. Medien, Politiker und »Woke-Wahnsinnige« hätt
EULENSPIEGEL Das Satiremagazin2 min gelesen
Hausmitteilung
Liebe Leserin, lieber Leser, die sich abzeichnende Regierungsbeteiligung der Grünen löste in Teilen der deutschen Bevölkerung erhebliche Besorgnis aus: Würde das nun in verantwortliche Positionen gelangte Spitzenpersonal der Partei seiner bellizistis
EULENSPIEGEL Das Satiremagazin6 min gelesen
Hut Ab
Tarzan gießt mir Tee mit Rum nach. Er hat keine Arme (ein bizarrer Fahrstuhlunfall), greift die Kanne aber behände mit den Füßen. In seinem Auge steht Unglaube. »Und du willst mir – ernsthaft – weismachen, du kannst diesen affigen Zylinder nicht abse