EULENSPIEGEL Das Satiremagazin

Die Hände stets fest am Lenker

Ein bisschen wacklig wirkt es, als Andreas Scheuer von der CSU mit dem Fahrrad um die Ecke seines Bundesverkehrsministeriums biegt. Dennoch strahlt der Mann unter seinem knallgelben Helm enorme Selbstsicherheit aus. »Einen positiven Aspekt sehen wir in Corona-Zeiten«, sagt er: »Wenn wir uns schon nicht auf den Staat verlassen können, unsere Waden stehen stramm zu uns!« Mit seinem »Nationalen Radverkehrsplan 3.74« wolle er den Menschen in diesem Land endlich wieder ein Ziel geben, das weiter entfernt ist als die nächste Teststation. Auch Scheuer ist anscheinend nicht groß rausgekommen in letzter Zeit, sagt er doch: »Die Fahrradstadt Berlin wird uns dabei ein Vorbild sein.«

Begleitet wird der Minister auf seiner Tour ins Ungewisse von Alois Weichfelg.

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von EULENSPIEGEL Das Satiremagazin

EULENSPIEGEL Das Satiremagazin6 min gelesen
Wahn & Sinn
Ich gehörte zu einem Bautrupp, der Bürgersteige Richtung Westen verlegte. Straßen waren noch nicht erfunden, nur Bürgersteige. Wir legten Meter um Meter, hinter uns wartende Spaziergänger, die den neu entstandenen Weg gleich nut – zen wollten. Männer
EULENSPIEGEL Das Satiremagazin2 min gelesen
Wie Smart Und Frei Kann Man Sein, Digger?!
Wo kommt Wissing her? Aus Landau in der Pfalz. »Einmal Rheinland-Pfälzer, immer Rhein – land-Pfälzer«, schreibt Wissing über Wissing auf Wissings Homepage. Warum ist Wissing dann nicht einfach in der Pfalz geblieben? Aus Ehrgeiz beziehungsweise unbed
EULENSPIEGEL Das Satiremagazin3 min gelesenRegional & Ethnic
»Dazu Schmeckt Jedes Bier Gut«
Herr Hassebrock, was macht die vogtländische Küche so attraktiv, dass man sogar schon in Zwickau und Bad Berka von ihr spricht? Da wären zunächst die »Bröckelkließ« zu nennen, also mehlige, in Knochenleim gebackene Kartoffelscheiben, die beim Wenden