play5

Playstation 5, Grafikkarten & Co.: Das irre Geschäft der Scalper

REPORT | Lieferschwierigkeiten, Produktionsprobleme und Bauteileknappheit: Wer im Jahr 2021 eine Playstation 5, eine Xbox Series X/S oder auch Grafikkarten auf Basis von Ampere- oder RDNA2-Technologie kaufen möchte, benötigt Glück, Geduld und einen langen Atem. War der Einkauf neuer Hardware bereits in früheren Zeiten ein Lotteriespiel, verkommt er in der Corona-Pandemie zu einem Tanz auf dem Vulkan. Nicht nur, dass die Hersteller nicht mehr mit der Produktion ihrer Waren hinterherkommen – Reseller und sogenannte Scalper wittern das Geschäft ihres Lebens.

Der organisierte An- und Wiederverkauf von Videospielkonsolen oder Grafikkarten nahm in den vergangenen Monaten eine neue Dimension an. Die fehlende Aussicht auf eine Playstation 5 ermutigte viele Spieler dazu, ihr Glück bei Ebay oder anderen Verkaufsplattformen zu versuchen. Doch die Verkäufer dort halten sich nicht an unverbindliche Preisempfehlungen, und so steigen die Kosten für neue Konsolen oder Grafikkarten immer weiter. Eine Nvidia Ge- force RTX 3080 geht dort anstatt für die üblichen 700 US-Dollar gerne mal für 2.000 Dollar über die virtuelle

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.