EULENSPIEGEL Das Satiremagazin

Kraterstimmung

er nette Herr vom MAD ist angekommen. Hausnummer 88. Er verschafft sich einen groben Eindruck vom Anwesen, doch ihm fällt nichts Verdächtiges auf, abgesehen von einem dampfenden Krater, wo bis vor Kurzem noch Hausnummer 86 gestanden haben muss. Der MAD-Mann drückt auf die Klingel bei Aron Blutwart, Panzergrenadier des Kommandos Spezialkräfte. Im selben Moment bemerkt er auf seiner Brust einen roten Laserpunkt. Eine Weltkriegssirene heult auf, über dem Kopf surrt eine Drohne. Eine Lautsprecherstimme ermahnt ihn, sich nicht vom Fleck zu rühren. Dann endlich meldet sich jemand an der Sprechanlage: »Wenn Sie sich nicht ausweisen können, werden

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von EULENSPIEGEL Das Satiremagazin

EULENSPIEGEL Das Satiremagazin4 min gelesen
Marvin Gibt Sich Mühe
Es war ein gewöhnlicher Sonntagmorgen, halb neun, am Rand eines Fußballplatzes, irgendwo weit weg vom S-Bahnring. Wie üblich begleitete ich meinen Sohn zu den Auswärtsspielen seines Vereins. Manchmal nehme ich Strickzeug mit, immer fülle ich mir Sekt
EULENSPIEGEL Das Satiremagazin2 min gelesen
Und Tschüs!
Der ZDF-Moderator und Fernsehkoch Jan Böhmermann hat während einer Podiumsdiskussion und in sozialen Netzwerken eine Debatte über sogenannte false balance ausgelöst. Konkret forderte er eine »umfassende mediale und gesellschaftliche Qualitätskontroll
EULENSPIEGEL Das Satiremagazin3 min gelesen
Nach Mitternacht im Ersten
Wo gehobelt wird, fallen Späne«, erklärt nicht etwa ein tischlernder Vertreter der Arbeiterklasse, sondern ein aufs Hobeln versessener Parteifunktionär den Neuankömmlingen die Lage. Drei runtergekommene Frauen, Antonia (Alexandra Maria Lara), Susanne