N Zone

Hach ja, damals…

STEFAN: Herzlich willkommen zurück in unserem gemütlichen N-ZONE-Dachboden, ihr Lieben! Als ich diesen Monat Neo: The World Ends With You testen durfte, musste ich immer wieder daran denken, wie sehr mich der erste Teil im Jahr 2008 beeindruckt hat. Der extrovertierte Stil, die markanten Charaktere, die tolle, urbane Musik und vor allem das Großstadt-Setting haben mich als Landei in eine Welt und in Popkultur-Szenen entführt, mit denen ich im realen Leben kaum Berührungspunkte hatte. Und obwohl all das im Spiel natürlich gerne überspitzt präsentiert wurde, fühlte es sich für mich damals erstaunlich echt an. So echt, dass ich mir wohl eingestehen muss, dass TWEWY meinen Musikgeschmack, mein Verständnis von verschiedenen Jugendkultur-Szenen und vielleicht sogar meine eigene Persönlichkeitsentwicklung zu einem nicht unerheblichen Teil mitgeprägt hat. Wie sieht’s bei euch aus? Gibt es Spiele in eurem Leben, die auch abseits des Bildschirms bleibende Eindrücke bei euch hinterlassen haben?

Und nun habe ich wieder zwei Geschichten für euch: Der liebe Watte nimmt uns mit auf

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Ähnliche Interessen

Mehr von N Zone

N Zone5 min gelesen
Party Like It’s 1999 Mario Party 1 – 3
Mario Party Superstars wirft momentan ein neues Licht auf die N64-Anfänge der Mario-Party-Reihe: Nicht nur ein Großteil der Minispiele, sondern auch alle Bretter im neuen Spiel für die Switch wurden den ersten drei Teilen entnommen! Deshalb gibt es k
N Zone4 min gelesenIndustries
Aktuelles
Weil das Actionspiel hierzulande auf dem Index steht, gehen Zombiejäger auch anderswo leer aus. Der Vorgänger zu Techlands Zombie-Actionspiel Dying Light 2 wurde nach etwa sechs Jahren am 19. Oktober 2021 mit sämtlichen Bonusinhalten auch auf der Nin
N Zone6 min gelesen
Leserbriefe
Hallo liebes N-ZONE-Team, ich melde mich mal wieder bei euch. Zunächst hoffe ich, es geht euch allen gut und ihr seid gesund und munter. Ich bin ja ein treuer Leser eures Heftes und das seit der ersten Ausgabe (danke lieber Hans Ippisch). Auch habe i