MacLife German

Das Android-iPhone

Für iPhone-Fans lohnt sich der Blick über den Tellerrand. Auf der Android-Plattform hat sich in den letzten Jahren einiges getan. Besonders die Geräte von Samsung und Google wollen sich mit Apples Design, Funktionen und Innovationen messen. Die Hardware ist im Vergleich zu Apples iPhone-Design spannend. Samsung liefert im mittleren Preissegment mit der Galaxy A-Serie sehr starke Alternativen zu Apples betagtem iPhone-SE-Design. Bei Samsung gibt es für weniger Geld bessere Bildschirme, größeren Speicher und ein modernes Design. Darüber hinaus hat Samsung mit der faltbaren Fold-Serie eine ganze Geräteklasse im Portfolio, für die es bei Apple (bisher) keinen vergleichbaren Ersatz gibt.

Daneben versucht Google mit den Pixel-Smartphones besonders bei der Fotokamera Apple den Rang abzulaufen. Doch nicht nur die Geräte setzen Apple unter Druck, auch das Betriebssystem und die verfügbaren Apps bieten interessante Möglichkeiten. Wer ohnehin viel im Google-Ökosystem unterwegs ist, kann sich über die Integrationen von Apps und Diensten wie Youtube, den Google-Drive-Apps sowie dem Google Assistenten freuen. Funktionen wie der Homescreen, der App-Drawer und das Verwalten von Push-Benachrichtigungen sind auf Android eleganter, simpler

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von MacLife German

MacLife German2 min gelesen
Geniales Zubehör Für Das Neue IPad
Auch beim iPad der 10. Generation hat Apple nun den Audioanschluss wegrationalisiert, sodass du für die Wiedergabe über Kopfhörer auf Bluetooth-Kopfhörer zurückgreifen musst. Warum also nicht zu AirPods wechseln? Dabei sind die AirPods 3 ein guter Ko
MacLife German1 min gelesen
Magez Case Pro 3
iPhone-Hülle: Das iPhone bewährt sich auch „nackt“ im Alltag. Gründe für das Anlegen einer Schutzhülle gibt es dennoch – neben dem Wunsch nach (noch) mehr Schutz ist dies primär der Wunsch nach Individualisierung. Die Premium-Hülle von Pitaka gewährt
MacLife German2 min gelesen
Abpfiff! Das Spiel Ist Vorbei
Aus und vorbei. Der neue Weltmeister steht fest. Wer hätte damit gerechnet? Fifa-Boss Gianni Infantino schon mal nicht. Das steht fest. Nach 30 Jahren endet eine Zusammenarbeit, für die EA Games zuletzt rund 150 Millionen Dollar in die Schweiz überwi