NaturApotheke

Mein Garten im Herbst

SERIE: Mein Garten

zum Abschied des Sommers sammeln sich die Schwalben auf Telefondrähten, um gemeinsam Richtung Süden zu ziehen. Damit ist klar, der Herbst mit seiner Erntefülle und den ersten Nebeln ist da. Noch trösten wir uns mit warmen Sonnenstunden, aber nicht mehr lange, dann kommt Bewegung in die Atmosphäre, die ersten Herbstwinde blasen kühlere Luft herbei und das Laub färbt sich bunt und fällt. Höchste Zeit, das Gemüse, unsere Früchte der Arbeit, einzuholen und zu sichern. Zuerst die kälteempfindlichen, oberirdischen Gemüse und anschließend die robusteren Rüben und Wurzelgemüse. Bei trockenem Herbstwetter sammeln wir vielleicht noch Samen für die nächste Gartensaison. Hier eignen sich Blumen wie Ringel-, Sonnenblumen- oder Tagetessamen und Gemüse wie Bohnen, Paprika oder Tomatensamen.

Bevor es draußen ungemütlich kalt und nass wird, verstauen wir Töpfe, Terrassenmöbel, fragile Dekostücke sowie Geräte und bereiten den Garten auf die Vegetationsruhe vor. Ehe der erste Frost Ruhesignale aussendet, benötigen kälteempfindliche Pflanzen im Topf, wie Rosmarin, Olivenbaum oder Ananassalbei ein schützendes frostfreies Winterquartier. Fallendes Laub dient für viele Pflanzen und die Bodenlebewesen als wärmende Decke und das Zusammenfegen der Blätter ermuntert uns zur Bewegung an der frischen Luft. Wer Wurzeln etwa von Meerrettich, Alant oder Löwenzahn braucht, gräbt sie jetzt aus, lagert sie ein oder trocknet sie. Doch zunächst läuft der Garten, vor allem im Gemüsebeet, noch einmal zur Hochform auf. Jetzt heißt es pflücken, abschneiden und ernten. Beschert uns der Garten mehr Gemüse und Obst, als wir auf einmal verbrauchen können, lagern wir unsere Reichtümer ein, verarbeiten sie, und wer mag, verschenkt die schönen Ergebnisse dann an Freunde und Verwandte.

DIE FRÜCHTE DER

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von NaturApotheke

NaturApotheke7 min gelesen
Merkur Und Venus, Die Liebevolle Kommunikation
selbstfindung, zu sich stehen zu können, die eigene Meinung und Ziele zu finden und Eigenliebe zu entwickeln, waren die Themen der letzten Monate. Die Sonnenstellung im Geburtshoroskop zeigt an, was und wie unsere Aufgaben hier sind. Erkrankungen im
NaturApotheke6 min gelesen
Brombeeren: Schwarze Perlen des Herbstes
die echte Brombeere (Rubus fruticosus) gehört zu den Rosengewächsen (Rosaceae). Wir verzehren ihre Früchte im Herbst gern als Obst, doch vor allem die Blätter des Kletterstrauchs werden schon lange als Heilpflanze angewendet. Ursprünglich stammt die
NaturApotheke6 min gelesen
Weißdorn – Der Weg Zum Eigenen Herzen
Omas Hausmittel in früherer Zeit wurde der Weißdorn gern als Begrenzung der Weideflächen und Felder gepflanzt. Noch heute findet man am Waldesrand oft Hecken aus Weißdorn, Eiche, Berberitze, Schlehdorn, Brombeere, Heckenrose, Schneeball und Eschen. D