LinuxUser

Voll entspannt

Innovative Immutable-Distribution rlxOS

Die Linux-Distro-Szene ist in einem nicht zu überbieten: Vielfalt. Der geneigte Linux-Anwender hat die Wahl zwischen Hunderten von Distributionen. Was eingefleischte Distro-Hopper entzückt, empfinden andere als Überforderung. Dabei unterscheiden sich viele Distributionen nur in Nuancen voneinander. Über das Subjekt dieses Artikels lässt sich das mit Bestimmtheit nicht sagen: Das Konzept von rlxOS stammt in keiner Weise von der Stange.

Die Distribution, deren Namen die Entwickler als Relax-OS ausgesprochen wissen wollen, zählt zu den modernen Linux-Derivaten mit einem fortschrittlichem Konzept, zu denen beispielsweise auch Fedora Silverblue gehört. Die Entwickler von Red Hat, Fedora, Endless OS, Systemd und des Gnome-Desktops sehen diese Konzepte als die Zukunft der Distributionen an, was aber in den Com munities bisher beileibe nicht überall enthusiastischen Anklang findet.

Unverwundbares System

Generell sehen die genannten Konzepte unter anderem vor, das Dateisystem gegen eine Verwundbarkeit durch Updates zu immunisieren, indem man bei Aktualisierungen immer das komplette Abbild austauscht. Derartige Systeme bezeichnet man im Fachjargon als , also als unveränderlich. Geht beim Update etwas schief,

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von LinuxUser

LinuxUser2 min gelesen
Readme
Der Mensch lebt nicht vom Text allein: Zu jedem Artikel in LinuxUser gehört eine Reihe von Zusatzinformationen, die das bloße Narrativ um weiterführende Inhalte ergänzen. Manche davon integrieren sich direkt in den Textfluss, andere stehen als gesond
LinuxUser14 min gelesen
Anders Starten
Verschiedene Init-Systeme in der Praxis Die MehrzahI der Distributionen verwendet heute Systemd als initialen Betriebssystemprozess und für viele andere Dinge. Es besteht jedoch weiter die Möglichkeit, ein Linux-System auch mit DesktopUmgebung mit ei
LinuxUser1 min gelesen
Vorschau auf 01/2022
Neben Office-Anwendungen, Browser und Mailprogramm bietet ein durchschnittliches Linux-System eine ganze Reihe spezieller Software, die sich für einen bestimmten Zweck besonders gut eignet oder alltägliche Handlungen, die sonst mehr Klicks benötigen,