Falstaff Magazin Österreich

FINESSE & KRAFT

Auch wenn die erste Hälfte des Jahres anderes vermuten ließ, entstand schließlich 2018 wie durch ein Wunder ein sehr schöner, eleganter Jahrgang, der mit opulenter Frucht und seidigen Tanninen dem Konsumenten sehr entgegenkommt und sich bei den Proben im Sommer 2021 bereits gut antrinkbar präsentierte. Für alle, die sich vor übertrieben hohen Alkoholwerten scheuen, die gute Nachricht: Der Jahrgang 2018 zählt zu jenen, die – gemessen an den hier sonst beobachteten Werten – zu den leichtgewichtigen zu rechnen sind. Wichtig zu beachten ist, dass aus dem Jahrgang 2018 einige der gesuchten Super-Cuvées aufgrund der kleinen Mengen gar nicht erst produziert worden sind – gut für den Konsumenten, denn nun sind die besten Trauben oftmals in die klassische Cuvée gegangen, um diese zu unterstützen.

Bei den weißen Châteauneuf-du-Pape-Weinen haben wir uns auf den Jahrgang 2019 konzentriert, hier haben wir zahlreiche sehr spannende, komplexe Speisenbegleiter gefunden, Weine abseits des Mainstreams, umso bereichernder für echte Liebhaber. Betrachtet man das Preisgefüge dieser traditionsreichen Herkunft, so muss man sich wundern, dass dieser Region nicht schon längst viel mehr Aufmerksamkeit zuteil wird. Abgesehen von einer Handvoll »Blue Chips«, um die sich eher Anleger als Genießer raufen, sind die exzellenten Weine aus Châteauneuf nach wie vor sehr preiswert. Es lohnt sich also, einmal einige dieser Weine zu holen – gerade die Wildsaison bietet tolle Anknüpfungspunkte.

LEGENDE

Weißwein, trocken

Rotwein, trocken

Rosé

95 – 100 Klassiker

93 – 94 ausgezeichnet

91 – 92 exzellent

88 – 90 sehr gut

85 – 87 empfehlenswert

DIAM Verschluss aus

gepresstem

Korkgranulat

DV Drehverschluss

KK Kunststoffkork

NK Naturkork

VL Vinolok

zertifiziert nachhaltig (Österreich)

Rotweine 2018

100

Domaine de la Janasse Châteauneuf-du-Pape Rouge Vieilles Vignas 2018

Kräftiges Karmingranat, zarte ockerfarbene Reflexe, breitere Randaufhellung. Feine rote

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Falstaff Magazin Österreich

Falstaff Magazin Österreich1 min gelesen
Côte Chalonnaise
Während in der nahen Côte d’Or die Weinberge so gut wie immer auf der Morgensonne zugewandten Hängen bis an die Winzerdörfer heranreichen, wandelt sich das Bild in der Côte Chalonnaise markant. Hier liegen die Weinberge verstreut, eingerahmt von Wäld
Falstaff Magazin Österreich2 min gelesen
Im Zeichen Des Schmetterlings
Die Familie hat durch viel Fleiß und Zusammenhalt in den vergangenen Jahrzehnten neue Dimensionen im Weinbau erreicht. Bereits seit 1870 bauen die Schneebergers im Sausal, einem der ältesten urkundlich erwähnten Weinbaugebiete, facettenreiche Weine a
Falstaff Magazin Österreich3 min gelesen
»das Kann Auch Sehr Lange Dauern«
FALSTAFF: Geruchs-und Geschmacksverlust ist ein gefürchtetes Phänomen bei einer Corona-Erkrankung. Aber ist die Gefahr bei der Omikron-Variante genauso groß wie bei Delta? FELIX STOCKENHUBER: Man hat den Eindruck, dass diese Störung bei Omikron etwas