Falstaff Magazin Österreich

KÖNIGIN DER KONTRASTE

FREITAG

Gestärkt mit feinen Mailänder Dolci starten wir unser Long Weekend in der Mode-Metropole mit einem luxuriösen Shopping-Trip.

Schon der erste Bissen in eines jener sündhaft guten, mit Crème Chantilly gefüllten Bignès lässt uns den leichten Nieselregen vergessen. Bei Cappuccino, Spremuta und anderen Köstlichkeiten stimmen wir uns in der »Pasticceria Marchesi 1824« auf den etwas nassen Start in das verlängerte Wochenende ein. Von allen Konditoreien der Stadt ist diese am ikonischsten, vor allem das Original in der Via Santa Maria alla Porta.

Mindestens ebenso gut sind die süßen Verführungen in der Pasticceria »Cova«. Einst an der Ecke zur Piazza della Scala beheimatet,

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Falstaff Magazin Österreich

Falstaff Magazin Österreich2 min gelesen
Ach, italien!
MAILAND UND DIE LOMBARDEI – S. 114 Wie Italiens Wirtschaftszentrum eine kulinarische Aufholjagd startete. VENEDIG UND DAS VENETO – S. 118 Wann das erste Reiskorn nach Italien kam. FLORENZ UND DIE TOSKANA – S. 124 Welches Reinheitsgebot in der Wiege d
Falstaff Magazin Österreich3 min gelesenDiet & Nutrition
Gourmet notizen
Seit knapp 400 Jahren ist der »Goldene Hirsch in Gmunden« beliebter Treffpunkt in Oberösterreich. Nun hat die renommierte Architektin Inge Krebs-Hinterwirth den Betrieb übernommen und das Traditionshaus in ein feines Boutique-Hotel namens »Zum Golden
Falstaff Magazin Österreich3 min gelesen
Rühren. Oder Auch Nicht
In Wahrheit gibt es nur ein Dogma, wie Risotto am Teller zu landen hat, sodass ihn ein italienischer Mensch als Genuss empfinden kann: bissfest. Im Innersten des Reiskorns soll ein winziger Teil nicht durchgegart sein, um den attraktiven Biss zu gewä