Electric Drive

Orts- und Paradigmenwechsel

Neuer Ort, neues Konzept, neues Glück: Die IAA, jahrzehntelang traditionell in Frankfurt abgehalten, zog nach München um. Neben Ausstellungsflächen auf dem Messegelände sollte sich die Mobilitätsmesse auch zu den Menschen in die Stadt begeben. So wurde ein Experiment gewagt.

Der Umzug von Frankfurt nach München war vieldiskutiert, doch nach Angaben der Messeorganisation war es erfolgreich: 400.000 Besucher zog es nach München, um die Neuheiten aus den Welten von Autos und Fahrrädern zu bestaunen. Fahrräder? Richtig: Zur Mobilität der Zukunft gehören laut der neuen Lesart der IAA Mobility auch Zwei- und Dreiräder, nicht zuletzt die mit elektrischem Rückenwind.

Ja: Auch diese Ausgabe musste damit leben, dass einige

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Electric Drive

Electric Drive3 min gelesen
Sangwas? Ssangyong.
Ssangyong? Hatten Sie nicht auf dem Schirm? Wir ehrlich gesagt auch nicht mehr. Die Koreaner mit den zwei S am Anfang haben aber nun eine vollelektrische Variante ihres SUVs Korando mit dem Zusatz E-Motion vorgestellt, und wir durften ihn bereits fah
Electric Drive1 min gelesen
Japanische Allianz
Trotz unterschiedlicher Historie zusammenarbeiten – das ist in Japan so etwas wie eine Tradition. Mit dem Aufkommen der E-Mobilität hat Sony zusammen mit Magna in Österreich einen Prototypen auf die Räder gestellt und die Gründung eines Unternehmens
Electric Drive1 min gelesen
XL-Van aus Norwegen
Es wäre verwunderlich, wenn es in Europas Leitmarkt für Elektromobilität, in Norwegen, keine Auto-Start-Ups geben würde. Fresco Motors ist eins davon, und mit dem Van XL zeigt man jetzt ein zweites Projekt, nachdem es um das erste, eine Limousine, se