Beat

Test: Arturia SQ80V

n Anknüpfung an den Erfolg des ebenfalls hybriden Samplers Mirage kam 1986 zunächst der ESQ-1 auf den Markt und fand durchaus seine Verbreitung. Die Verbindung von digital und analog machte den ESQ-1 und dessen um einige Wellenformen erweiterten Nachfolger SQ-80 zu einem für die damalige Zeit sehr komplexen Synthesizer. Drei Oszillatoren stehen als Basis zu Verfügung, und jeder dieser Oszillatoren kann entweder mit analogen oder digitalen Waves

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Beat

Beat2 min gelesen
Drones & Texturen Live Gestalten
Der Effekt bietet Ihnen eine Fundgrube an neuartigen Klängen. Die Anwendung eignet sich insbesondere für länger gehaltene Töne oder Vocals und zum Erstellen von Ambient Sounds, Soundscapes und Dronen. Besonders tolle Ergebnisse entstehen bei Mono-Klä
Beat2 min gelesen
Knackige Psytrance-Basslines
Für den Start brauchen wir natürlich einen passenden Sound und den holen wir aus dem FM-4 mit dem Preset Three Nought Four, das wir noch ein wenig anpassen: Einerseits entfernen wir alle Effekte aus dem FX-Slot, andererseits fahren wir das Feedback v
Beat4 min gelesen
Der flexible Studiohelfer
Kurz vorneweg: Zwar nutzen wir in diesem Workshop häufig den internen Vocoder von Ableton Live, jedoch bieten fast alle größeren DAWs ein vergleichbares Plug-in. Etwa der Logic Evoc 20 PS, Cubase Vocoder oder FL Studio‘s Vocodex. Ansonsten finden Sie