Beat

Musiktipps aus dem Netz

Chvrches: Screen Violence

iese Briten bedürften vermutlich keiner Vorstellung mehr, haben sie mit ihrer eigenen Art des Electro-Pop doch zuletzt unzählige andere Formationen beeinflusst. Auf „Screen Violence“ liefern die beiden Musiker und die Sängerin aus Glasgow wieder einprägsame, leichtfüßige Pop-Songs mit elektronischem Fundament, die Sehnsucht, Nostalgie und ein wenig Düsternis ausdrücken, dabei aber immer radiofreundlich bleiben. Die mädchenhaft anmutende Stimme von Lauren Mayberry thront höchst melodisch und leicht fragil auf Arrangements, die starke 80s-Anleihen haben, aber doch auch zeitgemäß und gekonnt ausproduziert klingen. Eine große Weiterentwicklung ist nicht zu erkennen, doch die Songs an sich sind gut und das ist wichtiger als eine zu große Experimentierfreude, die der Mainstream

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Beat

Beat1 min gelesen
Test: Pioneer DJ VM-70
Mit dem Nahfeld-Monitorlaut-sprecher VM-70 läutet Pioneer DJ neben dem VM-50 (Beat 09-2021) und dem Topmodell VM-80 eine neue Lautsprecherserie für DJs und Studioanwender ein. Im 2-Wege-Aktivlautsprecher wurde ein Class-D Verstärker mit DSP verbaut.
Beat3 min gelesen
Genre In A Box?!
Genre: LoFi Beats to Relax/Study to Instrument: Yamaha SU-10 Sampling Unit, 1996 Zahlreiche Musikrichtungen sind stark durch die klanglichen Eigenheiten von Vintage Samplern geprägt - knusprige Konverter, niedrige Bitraten und Sample Rates sowie mini
Beat4 min gelesen
Der flexible Studiohelfer
Kurz vorneweg: Zwar nutzen wir in diesem Workshop häufig den internen Vocoder von Ableton Live, jedoch bieten fast alle größeren DAWs ein vergleichbares Plug-in. Etwa der Logic Evoc 20 PS, Cubase Vocoder oder FL Studio‘s Vocodex. Ansonsten finden Sie