Raspberry Pi Geek

Wolkenfrei

Sonoff-Komponenten in IO-Broker verwenden

Die kostengünstigen Smart-Home-Komponenten von Sonoff schonen zwar das Budget, aber ihre Cloud-basierte Software treibt jedem, der Wert auf Privatsphäre legt, die Sorgenfalten ins Gesicht. Zeit also, um die Hardware in einem Befreiungsschlag mit einer neuen Firmware zu versehen.

Die Grundlage für den Austausch der Firmware von Sonoff-Komponenten bietet das Tasmota-Projekt, das eine freie Firmware für Geräte auf der Basis von ESP32- und ESP82666-Mikrocontrollern bereitstellt. Über 2000 Modelle unterschiedlicher Hersteller unterstützen die Entwickler bereits, die Liste findet sich auf der Homepage. Ob neue Geräte dazukommen, hängt unter anderem von Ihnen ab: Die Tasmota-Entwickler kaufen alle Testgeräte selbst, da kaum ein Hersteller freiwillig Hardware für das Projekt bereitstellt. Daher freut sich das Team immer über eine kleine Spende.

Tasmota überschreibt die Originalfirmware des Herstellers komplett, was die Geräte unabhängig von geschlossenen Cloud-Lösungen macht. Allerdings erlischt damit in den meisten Fällen die Garantie und der Anspruch auf Support. Die Kommunikation zwischen der neuen Firmware und IO-Broker erfolgt über das MQTT-Protokoll (siehe Kasten Nachrichtenprotokoll).

IO-Broker vorbereiten

Um in IO-Broker den Adapter und suchen dort mithilfe des Filters nach „Sonoff“. Wie gewohnt installieren Sie den Adapter mit einem Klick auf das kleine Plussymbol. Nach einigen Sekunden ist alles erledigt, es öffnet sich das Fenster für die Konfiguration des Adapters. Um sicherzustellen, dass sich die Geräte später authentifizieren, legen Sie hier einen User und ein Passwort für den Zugriff auf den MQTT-Server fest . Ein Klick auf alle Vorbereitungen auf der Seite von IO-Broker ab.

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Raspberry Pi Geek

Raspberry Pi Geek5 min gelesen
Schneller Einstieg
Die Arduino IDE für den ESP32 einrichten Der ESP32 von Espressif ist nun schon einige Jahre auf dem Markt und erfreut sich einer stetig wachsenden Beliebtheit in der Community. Mittlerweile hat er seinen Vorgänger, den ESP8266, in immer mehr Internet
Raspberry Pi Geek9 min gelesen
Cloud im Container
OCIS mit DynDNS auf einem Raspberry Pi einrichten Owncloud Infinite Scale (OCIS ;) sorgte Anfang des Jahres für Furore, weil der Hersteller bekannt gab, mit der neuen Version das bisherige PHP-Legacy hinter sich zu lassen und auf die moderne Programm
Raspberry Pi Geek4 min gelesen
Angetestet
Mit Navidome 0.46.0 setzen Sie im Handumdrehen einen Musik-Server auf. Die kompakten Abmessung und der geringe Stromverbrauch machen den RasPi zur ersten Wahl, um Dienste wie einen lokalen Musik-Streaming-Server permanent im LAN bereitzustellen. Mit