PCGH

Grafische Prozessorlast

er Gang ins Grafikmenü ist in der Regel das Erste, was Sie im neu erworbenen Spiel machen? Dem können wir nur beipflichten, doch hinter den Detailoptionen steckt oft mehr als reine Grafik. Wir haben uns mit der Analyse der CPU-Auslastung von verschiedenen Einstellungen in den Grafikmenüs von zehn verschiedenen Spielen beschäftigt. Raytracing nimmt dabei eine besondere Stellung ein. Wir deaktivieren das Feature in den Tests, da die Option neben der CPU-Last die GPU-Last zu stark erhöht, vor allem in höheren Auflösungen. Mithilfe einer Ge-force RTX 3070 sorgen wir für ein praxisnahes System. Als Prozessor kommt ein Ryzen 5 5600X im EcoModus zum Einsatz, der mit einem X570-Mainboard sowie 32 GiB DDR4-3200-RAM gepaart wird. Der Speicher verfügt über optimierte Timings, um die CPU-Leistung zu erhöhen. Alle Benchmarks fanden mit den zum Zeitpunkt der Erstellung des Artikels aktuellen Treibern und Updates statt, in dem

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von PCGH

PCGH3 min gelesen
Herstellerdesigns: Übersicht Und Erste Tests
Die bislang kleinste RDNA-2-Grafikkarte muss derzeit mit der geringsten Anzahl an Custom-Designs auskommen, wie die Tabelle auf dieser Seite unten zeigt: Gerade einmal acht Modelle waren zum Redaktionsschluss am 20. Oktober bei Asrock, Gigabyte und C
PCGH1 min gelesen
Heft-DVD
► Prey ► Ein Jahr Geforce RTX 3090 & Radeon RX 6600 im Testfazit ► Windows 11: Tuning ► Wallpaper Engine: Praxis-Tipps ► RTX 30 Super: Sinn und Unsinn ► DVD-Inlay zum Ausdrucken ► GPU-Z 2.43.0, MSI Afterburner 4.6.4 Beta 4, Nvidia Inspector 1.9.8.1,
PCGH1 min gelesen
Folgende Produkte finden Sie im Test
• Acer Predator Apollo BL.9BWWR.241 • Acer Predator Talos BL.9BWWR.220 • Crucial Ballistix BL2K16G36C16U4R • Crucial Ballistix Max RGB BLM2K16G44C19U4BL • Crucial Ballistix RGB BL2K8G36C16U4BL • G.Skill Ripjaws V F4-3600C18D-16GVK • G.Skill Ripjaws V