Linux Magazin germany

Abhärtung

Dienste mithilfe von Systemd absichern

Eines der wichtigen Ziele bei der Systemd- Entwicklung ist ein sicheres Linux. Nun kann man nur verbessern, was sich messen lässt, weshalb schon der alte Grieche Archimedes von Syrakus riet: „Miss alles, was sich messen lässt, und mach alles messbar, was sich nicht messen lässt.“ Dieser Maxime folgend macht Systemd nun die Systemsicherheit unter Linux mess- und verbesserbar.

Konkret handelt es sich um das Kommando mit dem Parameter , das das bewerkstelligt. Führt man es aus, liefert es eine Tabelle wie in Abbildung: Sie führt jeden von Systemd verwalteten Service auf dazu einen Zahlenwert für den Schutzgrad wobei 10 der höchste und zugleich schlechteste Wert ist, eine verbale Übersetzung dieses Werts und schließlich noch eine dritte Darstellung der Bewertung in Form eines Emojis.

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Linux Magazin germany

Linux Magazin germany4 min gelesen
Vergleichsweise
C++-Core-Guidelines – Folge 63 Um es vorwegzunehmen: Dieser Artikel hat keinen besonders ausgeprägten Bezug zu den beiden Regeln T.64 „Use specialization to provide alternative implementations of class templates“ und T.67: „Use specialization to prov
Linux Magazin germany2 min gelesen
Inserenten/Autoren/Events
1 nur erhältlich in Verbindung mit einem Jahresabo Print Schüler- und Studentenermäßigung: 20 Prozent gegen Vorlage eines Schülerausweises oder einer aktuellen Immatrikulationsbescheinigung. Der aktuelle Nachweis ist bei Verlängerung neu zu erbringen
Linux Magazin germany7 min gelesen
Nach Ablaufplan
Prozedurales Programmieren am Beispiel von COBOL Wer das Schlagwort prozedurales Programmieren hört, der denkt wohl in aller Regel an vergangene Zeiten, vor der Einführung von objektorientierten Paradigmen oder der funktionalen Programmierung. Den me