play5

Life is Strange: True Colors

ADVENTURE | Stellt euch vor, ihr könntet euch eine beliebige Superkraft aussuchen. Irgendeine. Keine Eingrenzungen, keine versteckten Hintertürchen. Was würdet ihr wählen: Unsichtbarkeit vielleicht? Fliegen? Oder macht euch doch mehr der Gedanke an, die Zeit anhalten zu können? Bei der schier endlosen Masse an Möglichkeiten ist das sicher keine einfache Entscheidung. Ich würde aber einfach mal ganz frech behaupten, dass die Macht der Empathie wohl eher etwas weiter unten auf der Liste eurer potenziellen Optionen auftauchen würde. Nichtsdestotrotz haben es sich die Entwickler von Deck Nine in den Kopf gesetzt, genau die zum zentralen Element ihres neuesten Spiels zu machen. In Life is Strange: True Colors bekommt ihr die einmalige Chance, in die Gefühls- und Gedankenwelt eurer Mitmenschen einzutauchen. Ihr spielt also als eine Art übernatürlichen Seelenklempner, der die Alltagssorgen und Probleme anderer Leute löst und nebenher auch noch einen mysteriösen Mordfall aufklärt.

Almost Haven, Colorado

All das macht ihr in der Rolle von Alex Chen, einer jungen asiatischamerikanischen Frau, die aus Portland ins verschlafene Bergbaustädtchen Haven Springs in Colorado zieht. Am Fuße der Rocky Mountains will sie zusammen mit ihrem Bruder Gabe ein

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.