PC Games MMORE

Games MMORE Start

Zensur?

Blizzard macht tatsächlich ernst mit der „Sexy Purge“

Nachdem bekannt wurde, dass in WoW Gemälde von freizügigen Frauen durch Obstschalen ausgetauscht werden und sowohl das Icon als auch der Name der großen Liebesrakete geändert wird, stellte man sich schon die Frage, wie weit Blizzard gehen würde. Wird jetzt tatsächlich alles Anstößige im Spiel abgeändert? Fortlaufende Anpassungen zeigen: Ja, genau das ist der Plan.

Illidans Harem überarbeitet

Der in diesem Kontext oft angesprochene Harem von Illidan im Schlachtzug Schwarzer Tempel wird nicht umgebaut oder erhält eine andere Funktion, allerdings tummeln sich unter den weiblichen Bediensteten stattdessen nun mehr männliche Diener und einige Namen wurden angepasst. Statt Bezaubernden Kurtisanen trefft ihr jetzt Bezaubernde Gäste an, und die Tempelkonkubinen wurden in die genderneutralen Tempelako-lythen umbenannt. Der bisher einzige männliche NPC Verzauberter Aufseher heißt nun Verzauberter Gastgeber. Das sind nur einige der vielen Namensänderungen.

Die Söhne Hodirs und weitere NPCs

Durch die Änderungen wird nicht nur auf mehr Diversität gesetzt, sondern es werden auch kindische Anspielungen entfernt. Bei den Söhnen Hodirs haben sich die Entwickler damals richtig ausgetobt. Viele der Änderungen machen aber nur im Englischen Sinn. So wird

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.