play5

Diablo 2: Resurrected

ACTION-ROLLENSPIEL | Ein Remaster muss im Wesentlichen zwei Dinge schaffen: Auf der einen Seite die Fans von damals begeistern, auf der anderen eine völlig neue Generation abholen. Ein kniffliger Spagat, der Kompromisse nötig macht. Die merkt man in Diablo 2: Resurrected an praktisch jeder Ecke: Blizzards Neuauflage ist so peinlich darauf bedacht, seine alten Fans nicht zu vergraulen, dass man am Gameplay wirklich nur das Nötigste verbessert hat. Gleichzeitig ist das Spiel aber erstmals auch für aktuelle Konsolen verfügbar, viele erleben Diablo 2 dadurch zum ersten Mal – mit all seinen zeitlosen Stärken, aber auch seinen Schwächen, die im Laufe von zwei Jahrzehnten kaum besser geworden sind.

Schöner als die Erinnerung

Die wichtigste Neuerung springt mit Anlauf ins Auge: Blizzard hat eine brandneue 3D-Engine gestrickt, die den Stil des Originals nahezu perfekt einfängt und vor Details nur so strotzt. Scharfe Texturen, detailreiche Umgebungen, wogendes Gras, Spiegelungen in Pfützen, hübsche Beleuchtung, flüssige Animationen – das kann sich sehen lassen! Auf dem PC dürft ihr die Details sogar aus der Nähe betrachten, doch auf den Konsolen fehlt das Zoom-Feature leider. Schade! Dafür dürft ihr aber jederzeit zur 21 Jahre alten 2D-Grafik wechseln – denn unter der modernen 3D-Fassade läuft rund um die Uhr das originale Diablo 2: Lord of Destruction!

Die hübsche neue Grafik hat aber auch

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von play5

play54 min gelesen
Let’s Sing 2022
Hinweis: Für diesen Test haben wir auf Hersteller-Shots zurückgegriffen. Das Spiel sieht aber wenig überraschend genauso aus. MUSIKSPIEL | Alle Jahre wieder erscheint ein neuer Teil von Let’s Sing. In Let’s Sing 2022 mit deutschen Hits geht es zu wie
play51 min gelesen
Streets of Rage
STRATEGIE | Manchmal lohnt es sich, einfach mal blind etwas bei Steam einzukaufen, weil einem die Bewertungen, die Screenshots und die Spielbeschreibung zusagen. So geschehen kürzlich bei Mini Motorways, das bereits im Juli erschienen, an mir aber ko
play53 min gelesen
Das Spielosophische Quartett
Diese Seite entsteht nach folgenden knallharten Regeln: Vier Redakteure ziehen aus einer nicht notariell beglaubigten Lostrommel je eine Nummer von 1 bis 4. Derjenige, der die 1 zieht, entscheidet sich für ein spannendes Thema und schreibt seine Mein