PCGH

Tapeten wechsel

Der Begriff „Textur“ ist wohl allen Spielern ein Begriff: Damit sind Bilder gemeint, die von der 3D-Engine oder einem Render-programm über ein formgebendes Polygongitter gelegt werden, um das Drahtgerüst zu verkleiden. Im Grunde jedoch wird „Textur“ der heutigen Zeit nicht mehr wirklich gerecht, spätestens seit dem Einzug von Physically Based Rendering ist es akkurater, den Begriff „Material“ zu verwenden.

In diesem Artikel, dem fünften Teil unserer Reihe „Grafikeffekte erklärt“ wird es ein wenig technisch. Anders als in den vier vorherigen Artikeln konzentrieren wir uns etwas stärker auf die Theorie, etwas weniger auf die beispielhafte Anwendung in modernen Games. Etwas mehr Technik, weniger exemplarische Spiele-Screenshots also, dies resultiert aus unserem Bestreben, Ihnen das durchaus komplexe Thema rund um die moderne Texturdarstellung ein wenig näher zu bringen. Eine ganze Reihe Anwendungsbeispiele können Sie indes in unserem Aufmacher bewundern. Doch der Reihe nach. Beginnen wir erst einmal im Damals und bei der klassischen Texturdarstellung.

Texturen damals

In frühen 3D-Spielen beklebten die Entwickler

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von PCGH

PCGH15 min gelesen
„Game-Changer“ DLSS?
Auf dem Datenträger der DVD-Heftversion finden Sie eine Wagenladung an Zusatzmaterial. Neben dem ausführlichen Video, welches wir bereits in der Ausgabe 03 gezeigt haben, warten unzählige Anti-Aliasing-Vergleichsbilder von zehn Spielen auf Sie. Als d
PCGH12 min gelesen
LGA1700-Unterbau Zum Ganz Kleinen Preis?
• Asrock H670 PG Riptide • Asus TUF B660M-Plus D4 • Gigabyte B660 Aorus Master DDR4 • MSI MAG B660 Tomahawk WiFi DDR4 Zum Launch gab es vor allem einen Kritikpunkt an Alder-Lake-Systemen: der hohe Preis. DDR5- RAM und Z690-Mainboards setzen in ihren
PCGH8 min gelesen
Geforce RTX 3050 im Test
Auf dem Datenträger der DVD-Heftversion finden Sie nicht nur ein Video mit unseren Test-Fazit zur Geforce RTX 3050, sondern außerdem zahlreiche Bilder – mit und ohne Kühler, teilweise sogar Wallpaper-tauglich (wie das Aufmacherfoto oben). • Geforce R