Beat

Neue Synths & Software

Zero-G

Epica Redux

Mit Epica hat Zero-G 2014 eine üppige Kontakt-Library mit facettenreichen Synthesizerklängen herausgebracht. Im Mittelpunkt standen dabei die expressiven, lebendigen Sounds analoger Klassiker. Epica Redux ist eine Neuauflage der Bibliothek, die sich nun in einem modernen Look präsentiert.

Der Inhalt der rund 13 GB großen Library ist gleich geblieben: Hier erwarten Sie Bässe, Leads, Flächen, Arpeggios, Effektklänge aus Klassikern wie ARP Odyssey Mk3, Sequential Pro-1, Yamaha CS-30 sowie Kultgeräten von Oberheim. Aber auch Sounds von Access Virus TI, Yamaha DX-9 und Roland D-50 wurden eingefangen. Insgesamt werden 600

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Beat

Beat3 min gelesen
Test: AIAIAI Studio / Studio XE
Ein komplett modularer Aufbau ist bei Studiokopfhörern einzigartig und die große Auswahl mit den vielen verschiedenen Kombinationsmöglichkeiten kann durchaus auch überfordern. Deshalb bietet AIAIAI vorkonfigurierte Presets an. Wir haben die beiden Mo
Beat1 min gelesen
Licht-Steuerung Für DJs Von SoundSwitch
Als Licht-Controller für Live-Gigs, sollten sich DJs und Live-Performer den kompakten Control One von SoundSwitch anschauen. Die Be-leuchtungssteuerung ist kompatibel mit den DJ-Softwareprogrammen Engine DJ, Serato DJ und Virtual DJ, um Lightshows zu
Beat1 min gelesen
Prämie Nach Wahl
UJAM Die drei Virtual Drummer begeistern mit einem druckvollen und knackigen Sound, der sich dynamisch spielen lässt. Von natürlich klingenden Drums bis hin zu markanten Retro-Sounds decken die Drums jede denkbare Facette ab. Top! www.ujam.com Prämie