Beat

Test: Focusrite Clarett+ 4Pre

Focusrite hat mit der Clarett-Serie die Messlatte für andere Hersteller sehr hochgelegt, denn die Audiointerfaces bieten hervorragende Klangqualität zum vergleichbar günstigen Preis. Die Konkurrenz hat in den letzten Jahren aber ordentlich aufgeholt und deshalb wurde es Zeit für eine Generalüberholung. Das bewährte Konzept wurde dabei nahezu unverändert übernommen und der Fokus auf Verbesserungen in der Klangqualität gelegt. Wir haben uns mit der Clarett+ 4Pre das mittlere Interface der Serie angeschaut.

Vier Mikrofon-Preamps

Das 4Pre USB bietet vier Mikrofoneingänge auf der Vorderseite des robusten und kompakten Metallgehäuses. 48V-Phantomspeisung ist paarweise zuschaltbar. Über die XLR/Klinke-Kombibuchsen schleifen Sie auch Line-Signale ein, die ersten beiden Kanäle verarbeiten

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Beat

Beat1 min gelesen
Preiswerter DJ-Kopfhörer von Numark
DJs die nach einer preiswerten Kopfhörer Lösung für ihre Live-Gigs suchen, hat Numark das neue Modell HF175 enthüllt. Aber auch für unterwegs oder zum Hören von Videos und Musik daheim, sollen sich die rot-silber-schwarzen Kopfhörer anbieten. Unter d
Beat2 min gelesen
Navigator: Best of Beat # 193
Seit vielen Jahren begeistert Beat seine Leser nicht nur durch praxisnahe, musikalische Themen, sondern vor allem durch die enge Verzahnung redaktioneller Inhalte. Von Beginn an geht es bei Beat um das Machen, um das strukturierte Aufbauen von Ideen
Beat3 min gelesen
Test: Akai Force Update 3.1
Akai konzentrierte sich in den letzten Jahren eher auf die neuen MPCs und Force geriet ein wenig in Vergessenheit. Im Hintergrund wurde aber durch zahlreiche Updates vor allem das Handling und der Workflow verbessert, zudem viele Funktionen nachgerei