Smart Homes

Manche mögen’s heiß Design-Heizkörper

Das Image vom hässlichen Schandfleck unterm Fenster gehört endgültig der Vergangenheit an. Die Palette an Designheizkörpern wächst von Jahr zu Jahr. Immer mehr Hersteller engagieren renommierte Kreative für die Gestaltung ihrer Wärmekörper. Statt als Störfaktor werden Heizflächen inzwischen eher als Dekoration vergleichbar mit Möbeln empfunden.

Und die neue Generation Heizkörper macht den Raum nicht nur wohlig warm und zugleich optisch etwas her. Sie übernimmt auch noch eine ganze Reihe neuer Jobs, dient zum Beispiel als Handtuchhalter, Garderobe oder Raumteiler. Mittlerweile heizt sogar der Badezimmerspiegel und das Brüstungsglas der Galerie. Ihr Prinzip: Im Kern des Verbundsicherheitsglases steckt eine transparente, leitfähige

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Smart Homes

Smart Homes1 min gelesenChemistry
Alles im Blick
Viel zu viele Menschen leben unter Randbedingungen, in denen ihr wichtigstes Lebensmittel zu wünschen übrig lässt: die Luft. Airthings hat mit dem View Plus ein kleines Gerät im Programm, das nicht nur Temperatur und Luftfeuchtigkeit erfasst, sondern
Smart Homes2 min gelesen
Reiner Klang und Reine Luft
Einen voll funktionsfähigen Luftreiniger auf so kleinem Raum unterzubringen ist schon eine Leistung. Selbst wenn die Kopfhörer im Vergleich zur Konkurrenz deutlich dicker auftragen – die ersten Prototypen hatten noch einen Schnorchel-artigen Schlauch
Smart Homes2 min gelesen
Raus ins Grüne
Sofas, Loungesessel, Couchtische und ein Daybed umfasst die neue Lounge-Serie Basket, die aus witterungsbeständigen und strapazierfähigen Cane-line Weave gefertigt wird und in zwei Farben erhältlich ist. Sense hingegen bietet das dänische Designunter