LinuxUser

Kurz angezapft

Mit Nominatim und Python Distanzen berechnen

Wer früher auf kurvigen Landstraßen zurückzulegende Distanzen mithilfe einer Karte ermitteln wollte, benötigte ein Kurvimeter: Mit dem Rädchen an der Spitze des stiftartigen Geräts fuhr man die gewünschte Strecke auf der Karte ab, ein Zeiger auf einer Skala gab dann die entsprechende Distanz in mehreren Maßstäben an. In der digitalen Ära braucht man solche Werkzeuge nicht mehr: Google Maps oder OpenStreetMap liefern auf Knopfdruck exakte Zahlen.

Es gibt aber auch noch andere Wege mit den global verfügbaren Kartendaten zu arbeiten. Als Alternative zu den kommerziellen Kartendiensten und den diversen Routing-Tools bietet es sich an, den eigenen Computer rechnen zu lassen. Im Folgenden zeigen wir Ihnen, wie Sie das mithilfe der Programmiersprache Python und der Open-Source-Bibliothek Geopy bewerkstelligen. Dazu genügen eine Internet-Verbindung und wenige Programmzeilen Python-Code.

Berechnungen

Im Python-Universum finden sich eine ganze Reihe von Bibliotheken zum Umgang mit Geodaten, die an öffentlich verfügbare APIs andocken.

So dient das stellen dann dazu passende, in Kacheln (engl. „tiles“) unterteilte Kartenausschnitte bereit.

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von LinuxUser

LinuxUser7 min gelesen
Gut Geplant
Mit SweetHome3D den Wohnraum planen Umzüge gestalten sich mitunter problematisch, wenn sich Möbel in der neuen Wohnung nicht wie geplant aufstellen lassen. Mit dem Wohnraumplaner SweetHome3D möblieren Sie Ihre neue Wohnung vor dem Umzug virtuell per
LinuxUser2 min gelesen
Vorschau auf 03/2022
Fotos liegen heute in den meisten Fällen direkt als digitale Dateien vor. Was aber tun mit den Kartons voll alter Negative? Die lassen sich am besten vor dem Verfall bewahren, indem Sie sie digitalisieren, denn immerhin handelt es sich zumeist um wer
LinuxUser9 min gelesen
Phönix Aus Der Asche
MIDI-Sequencer MusE 4 im Überblick Wer unter Linux mit freier Software Musik machen möchte, der ist meist mit Ardour gut beraten. Die freie Digital Audio Workstation (DAW) für Linux taugt vor allem für die Arbeit mit Bands, die live spielen. Wer in e