LinuxUser

Schöne neue Welt

Fedora – Distributionsmodell für die Zukunft?

Seit vielen JaHren entsteht der Großteil aller Linux-Distributionen nach einem erprobten Schema auf Basis des Filesystem Hierarchy Standards oder kurz FHS 1. Zudem bildete sich ein System heraus, bei dem Paketbetreuer in den Distributionen die meist aus dritter Hand stammende Software von den Entwicklern (dem sogenannten Upstream) als Quellcode übernehmen und nach den Vorgaben der jeweiligen Distribution paketieren. Das bedeutet beispielsweise, dass einige Distributionen die Telemetrie von Firefox bei der Auslieferung abschalten, andere wiederum nicht, da solche Entscheidungen einerseits den Konventionen der Distribution und andererseits dem Paketbetreuer obliegen.

Diese beiden Säulen der Zusammenstellung und Pflege einer Distribution erkennen aber seit jeher nicht alle Distributoren als Grundfeste an. Systeme wie NixOS, GoboLinux oder Bedrock Linux setzen sich schon seit vielen Jahren über FHS hinweg und verteilen Anwendungen, Bibliotheken und Konfigurationen nach anderen Kriterien. Diese Distributionen bilden aber die Ausnahme und besetzen mit ihren Konzepten

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von LinuxUser

LinuxUser6 min gelesen
Hilfestellung
Nicht in allen Programmen findet sich ein Menüpunkt Hilfe, und falls doch, verweist er oft nicht auf ein Handbuch zur Anwendung. Nicht nur für die Bedienung von Programmen suchen Anwender nach Hilfe: Wo gibt es etwa das umfassende Handbuch, das die F
LinuxUser6 min gelesen
Bitte Umsteigen
Das aus Irland stammende Zorin OS hat sich als einfach zu handhabendes Ubun-tu-Derivat inzwischen eine feste Fangemeinde erobert. Vor allem Ein-und Umsteiger profitieren von verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten der Arbeitsoberfläche, die einen prob
LinuxUser1 min gelesen
Gnome-Erweiterungen
Für die Installation von Gnome-Erweiterungen über die Webseite https://extensions.gnome.org benötigen Sie einen kompatiblen Webbrowser mit einer speziellen Browser-Erweiterung. Die gibt es für Chrome und Opera sowie Firefox, nicht jedoch für den haus