LinuxUser

Völlig schwerelos

Mit dem Flat-File-CMS Grav Webauftritte erstellen und betreuen

Dateibasierte Content-ManagementSysteme (CMS) sind eine verhältnismäßig neue Erfindung und erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Sie stehen technisch zwischen den sogenannten StaticSite-Generatoren, die Webseiten für Internet-Auftritte ohne dynamische Elemente wie etwa Kommentare oder Bewertungen erzeugen, und komplexen datenbankbasierten CMS wie zum Beispiel Wordpress. Ausgereifte Flat-File-CMS punkten mit einem verhältnismäßig großen Funktionsumfang und einer einfachen Bedienung und Wartung. Zudem erfordern sie keinen Datenbankserver. Stattdessen speichern sie den Inhalt der Webseiten in Form von Textdateien („flat files”) direkt auf dem Webserver.

Durch den wesentlich weniger komplexen technischen Aufbau erfolgt das Ausliefern der Webseiten zumeist deutlich schneller als bei datenbankbasierten CMS, insbesondere bei nicht allzu komplexen Webauftritten. Das wiederum bringt unter anderem beim Erfassen der Webseite durch Suchmaschinen Vorteile. Daneben punkten Flat-File-CMS auch in Sachen Sicherheit, denn die Datenbanken sind oft das primäre Angriffsziel für Hacker. Letztendlich benötigen nur wenige Internet-Präsenzen den riesigen Funktionsumfang eines traditionellen CMS, weshalb eine einfachere Software häufig die bessere Wahl wäre.

Flat-File-CMS bieten in den meisten Fällen einen geeigneten Kompromiss, da sie keine hohen Ansprüche stellen, aber dennoch inhaltlich relativ komplexe und optisch ansprechende OnlineProjekte ermöglichen. Unter den als Open-Source-Software entwickelten dateibasierten Content-Management-Systemen zählt Grav sicherlich zu den beliebtesten. Seit der 2014 erschienenen ersten Version ist es zu einem mächtigen CMS herangewachsen, dessen Funktionen Sie mithilfe zahlreicher Plugins sogar noch erweitern können.

Erweiterbar

Dank des Admin-Plugins, das eine Wordpress-artige grafische Bedienoberfläche liefert, bietet die Software eine intuitive Bedienung und eignet sich daher auch gut für Einsteiger. Außerdem stehen Dutzende vorgefertigte Themes bereit, mit denen Sie das Aussehen der Webseite beziehungsweise eines Blogs auf einfache Weise an die eigenen Vorstellungen anpassen lassen.

Grav ist aber nicht zuletzt auch für fortgeschrittene Anwender und Webentwickler interessant – unter anderem, da es für Designvorlagen Twig verwendet, derzeit als eine der mächtigsten und modernsten Template-Engines. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie, wie Sie mit Grav eine einfache Webpräsenz einrichten. Dabei erklären wir auch, wie Sie Grav-Skeletons zum Beispiel zum Erstellen einer Fotogalerie nutzen und kleinere Anpassungen an den Themes vornehmen.

Installation

Die technischen Hürden zum Betreiben einer Website mit Grav liegen relativ niedrig: Auf dem Webserver muss lediglich die Skriptsprache PHP in der Version 7.3.6 oder neuer installiert sein.

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von LinuxUser

LinuxUser2 min gelesen
Neues Auf Der Heft-DVD
Das jüngste Kind aus dem Hause Red Hat integriert unter anderem die Desktop-Umgebung Gnome 41 mit verbesserten Multitasking-Funktionen. Damit einher gehen auch ein neuer Remote-Desktop-Client und ein Panel zum Verwalten mobiler Netzwerkverbindungen.
LinuxUser2 min gelesen
Scan to PDF
Praktisch jeder besitzt heute ein Smartphone mit eingebauter Kamera. Das Fotografieren der einzelnen Seiten bietet eine Alternative zum Einscannen. Auf solchen Fotos stehen die Seiten jedoch oft schief und enthalten noch Hintergründe. Für Sie als Prü
LinuxUser1 min gelesen
Vorschau auf 02/2022
Nicht jede Aufgabe im Büroalltag erfordert gleich eine komplette OfficeSuite. So manche Aufgabe erledigen Sie schneller und einfacher mit einem spezialisierten Werkzeug, das auf eine Sache exakt zugeschnitten ist. Im Schwerpunkt der kommenden Ausgabe