Beat German

Drum & Bass Constructor

1 Beat-Fundament

Um ein mitreißendes rhythmisches Fundament aufzubauen und beim Einspielen oder Programmieren der Sounds in die richtige Stimmung zu kommen, hat es sich bewährt, einen D&B-Track mit einem Beat zu starten. Wir sind in der Loopcloud [1] fündig geworden und ziehen ein paar Loops von Famous Audio und Industrial Strength mit einem Tempo von 174 BPM in die DAW.

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Beat German

Beat German4 min gelesen
Stromrechner: Verbrauch Senken Und Kosten Sparen Was Kostet Dein Studio?
Wenn Ressourcen teurer werden, gewinnen Mottos wie „Der günstigste Strom ist der, den man nicht verbraucht“ immer mehr an Bedeutung. Und schließlich ist ja auch was Wahres dran. Aber wo kann und sollte man einsparen, was ist Luxus und was unverzichtb
Beat German3 min gelesen
Test: Arturia Pigments 4
Pigments bietet vier Sound-Engines: Analog, Wavetable, Sample / Granular sowie Harmonic (additiv). Es lassen sich zwei Engines parallel nutzen, außerdem gibt es eine Utility Engine mit zwei Rauschen und VA-Oszillator. Die Klangformung übernimmt eine
Beat German4 min gelesen
Drei Top-Vollversionen!
18 Oszillatoren vom Memorymoog Anno 1982 erfüllte sich für viele Synth-Fans ein echter Traum: ein 6-stimmiger Analog-Synth mit legendärem Moog-Sound. Syntronik Memory-V bringt den kultigen Klänge des Memorymoog jetzt in deine DAW. Wie zu erwarten beg