Beat

Vier Tipps für authentische und mitreißende Beats

SIGNATURE DRUMS DURCH LAYERING

1 Die richtige Kombi

Ergebnis fetter. Ganz so trivial ist es Rein logisch betrachtet macht die Sache Sinn: Legt man zwei Drums übereinander, klingt das aber doch nicht, denn Sound A passt nicht automatisch zu Sound B. Eine vielversprechende Kombi sind daher synthetische und akustische Drums, hier sind Überschneidungen so gut wie ausgeschlossen. Kreieren wir einen Beat.

2 Hip-Hop Beat

Als Basis nutzen wir die Toontrack Beatstation, wobei sich auch jede andere Quelle mit akustischen Drums anbietet. Damit spielen wir einen

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Beat

Beat1 min gelesen
Producer-Tipps im Beat-Podcast
Welche Hardware oder Plug-ins nutzen andere gerne, worauf achten sie beim Produzieren ihrer Musik, wie ist ihr Studio aufgebaut? Bei der Zusammenarbeit mit Labels, der Produktion von Remixen oder bei Live-Events stand für unseren Host Rüdiger Keller
Beat2 min gelesen
Hands-on: Found-Sound-Drumkit mit UVI Falcon
Falcon ist nicht nur ein echtes Soundmonster, sondern auch ein Eldorado für die Erstellung eigener Instrumente oder Synths. Im Folgenden zeigen wir Ihnen, wie Sie auf einfache Weise ein Sample-Instrument erzeugen. Bereiten Sie zuerst die Samples vor,
Beat2 min gelesen
Die besten Songwriting-Tools
Scaler 2 punktet als äußerst effektives Werkzeug, welches die Kreation eingängiger Akkordfolgen erleichtert. Als MIDI-Effekt kann das Plug-in jeden beliebigen Soft-oder Hardware-Klangerzeuger anzusteuern. Mit nur einem Finger lassen sich eindrucksvol