Raspberry Pi Geek

Angetestet

Musikbox

Mit Navidome 0.46.0 setzen Sie im Handumdrehen einen Musik-Server auf.

Die kompakten Abmessung und der geringe Stromverbrauch machen den RasPi zur ersten Wahl, um Dienste wie einen lokalen Musik-Streaming-Server permanent im LAN bereitzustellen. Mit dem Go-basierten Navidome, das eine Web-Engine mitbringt, haben Sie dabei die grundlegenden Schritte schnell erledigt. Im Raspbian-Repository fehlt das Programm aber, bei Bedarf greifen Sie also auf die Binärpakete im Github-Repository zurück.

Nach dem Entpacken konfigurieren Sie das sofort einsatzbereite Tool wahlweise über Parameter auf der Kommandozeile. Ohne Optionen wartet Navidome auf allen Schnittstellen an Port 4533 auf eingehende Verbindungen. Die Musiksammlung sucht es im Ordner music/ im aktuellen Verzeichnis. Mit --musicfolder geben Sie

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Raspberry Pi Geek

Raspberry Pi Geek9 min gelesen
Cloud im Container
OCIS mit DynDNS auf einem Raspberry Pi einrichten Owncloud Infinite Scale (OCIS ;) sorgte Anfang des Jahres für Furore, weil der Hersteller bekannt gab, mit der neuen Version das bisherige PHP-Legacy hinter sich zu lassen und auf die moderne Programm
Raspberry Pi Geek3 min gelesen
Readme
Der Mensch lebt nicht vom Text allein: Zu so gut wie jedem Artikel in Raspberry Pi Geek gehört eine Reihe von Zusatzinformationen, die das bloße Narrativ um weiterführende Inhalte ergänzen. Manche davon integrieren sich direkt in den Textfluss, ander
Raspberry Pi Geek5 min gelesen
Schneller Einstieg
Die Arduino IDE für den ESP32 einrichten Der ESP32 von Espressif ist nun schon einige Jahre auf dem Markt und erfreut sich einer stetig wachsenden Beliebtheit in der Community. Mittlerweile hat er seinen Vorgänger, den ESP8266, in immer mehr Internet