PCGH

Ultrahoch definiert

Folgende Produkte finden Sie im Test

AOC U28G2XU

Asus ROG Strix XG43UQ

Asus ROG Swift PG32UQX

Asus TUF VG28UQL1A

Gigabyte FV43U

Gigabyte M28U

Gigabyte M32U

LG OLED48C1711

Samsung 55Q85A

Grafikkarten sind nach wie vor unmenschlich teuer. Wäre das nicht der Fall, wären wir längst im Zeitalter des 4K-Gamings angekommen. Diese Behauptung ist kühn, aber naheliegend – im Detail könnte man das anzweifeln und anderweitig mutmaßen. Aber vielleicht lesen Sie die Verzweiflung auch zwischen den Zeilen heraus, wenn wir schon mit solchen Konjunktiven in der Einleitung ankommen. Schwarzmalerei geschieht aber (zu Recht) genug zurzeit, daher sind die Gaming-Monitore, um die es hier geht, ein kleiner Lichtblick in dieser (Chip-)Krise. Die schlechte Nachricht: Es gibt auch eine Panel-Knappheit, nach wie vor. Die gute Nachricht: Sie fällt bei weitem nicht so schlimm wie die ChipKnappheit aus. Noch im Frühjahr 2021 sahen die Prognosen ähnlich düster aus und während sich die der Chip-Knappheit bewahrheiteten, gibt es mittlerweile verfügbare Modelle mit 4K/UHD und 144 Hz, die auch noch einigermaßen bezahlbar sind.

Es ist auch bei Monitoren ein Hauch von Evolution spürbar, während die bei LCDs ohnehin ziemlich schleichend stattfindet. So ist in den meisten Mittelklasse-Modellen eine Farbtiefe von 10 Bit weit verbreitet, wenn auch „nur“ mit 8 Bit und Framerate Control (FRC). Das bedeutet, dass das Panel 8 Bit, also 256 Farbabstufungen nativ anzeigt und die anderen hin zu 1.024 Abstufungen mit einem schnellen Wechsel zweier Abstufungen darstellt. Die Anführungszeichen bei „nur“ sind Absicht, denn einerseits ist der Unterschied zu echten, nativen 10 Bit kaum sichtbar, andererseits spielt sich in der Praxis fast alles in 8 Bit ab. Der praktische Vorteil hält sich also in Grenzen, genauso wie der Unterschied zwischen 120 und 144 Hz. Bei den Fernsehern finden wir „nur“ 120 vor, während

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von PCGH

PCGH4 min gelesen
Zen 4 Kommt Angeblich Früher
AMD- und Intel-Prozessoren, Prozessorkühler, Wärmeleitpasten www.pcgameshardware.de/cpu David Ney Fachbereich Prozessoren E-Mail: dn@pcgh.de Aus meinem Test-Alltag Schauen Sie mal eine Seite weiter. Dort sehen Sie den neuen CPU-Index. Sie haben keine
PCGH2 min gelesen
Projekt-PCs: Low-End
Rechnerzusammenstellungen mit High-End-Komponenten bleiben unerschwinglich teuer. Wer auf ein deutlich kleineres Budget limitiert ist, muss sich in tieferen Segmenten nach passender Hardware umsehen. Grafikkarten wie die Geforce RTX 3050 verlocken da
PCGH3 min gelesen
Grafikkarten-Roadmap 2022(+)
Grafikkarten, Kühler und Treiber www.pcgameshardware.de/grafikkarte Raffael Vötter Fachbereich Grafikkarten E-Mail: rv@pcgh.de Haben Sie sich kürzlich mal wieder (oder überhaupt schon mal) geerdet? Das hilft. Höher, weiter, schneller, besser. Beim PC