PC Games MMORE

Arkan-Magier

WoW-Patch: 9.1.5

Diese erste Seite unseres großen Guides zum Arkan-Magier beantwortet grundsätzliche Fragen zu den Besonderheiten dieser Spielweise und zu ihrer Beliebtheit in Dungeons, Schlachtzügen und im PvP. Direkt auf der nächsten Seite findet ihr kurzen Einsteiger-Guide, in dem auf alle für den Anfang wichtigen Punkte eingegangen wird. Wenn ihr weiterblättert, erhaltet ihr dann allerhand Infos zu den besten Talenten, Pakten, Legendarys, Fähigkeiten und zur Spielweise des Arkan-Magiers. Viel Spaß beim Schmökern!

WAS IST EIN ARKAN-MAGIER?

Magier gehören zu den wenigen Klassen mit drei Schadensausteiler-Spielweisen. Während Frost und Feuer mit Naturkräften jonglieren, agieren Arkan-Magier, indem sie die arkanen Kräfte des Universums nach ihren Wünschen verbiegen. Als Stoffträger stehen Arkan-Magier meistens in der hinteren Reihe; lediglich der Wunsch, mit Arkane Explosion Flächenschaden zu verursachen, lockt sie in die Nahkampfreichweite nach vorne.

Arkan-Magier haben zwei Ressourcen, mit denen sie perfekt umgehen müssen, um hohen Schaden zu verursachen: Mana und Arkane Aufladungen. Mana wird verbraucht, um damit allerlei Zauber zu befeuern, während Arkane Aufladungen durch ebendiese Zauber erzeugt werden. Sie erhöhen sowohl den Schaden als auch die Manakosten bestimmter Fähigkeiten. Wenn ihr Burst-Schaden (= viel Schaden in kurzer Zeit verursachen) liebt, dann ist Arkan vielleicht die richtige Spielweise für euch!

DAS HAT SICH MIT SHADOWLANS GEÄNDERT

Im Großen und Ganzen ist die Spielweise des Arkan-Magiers ihren Wurzeln in Shadow-lands treu geblieben. Das bedeutet, wenn ihr in der letzten Erweiterung Battle for Azeroth gerne Arkan gespielt habt, dann wird euch das jetzt in Shadowlands auch nicht schwer fallen.

Besonders interessant ist die neue Fähigkeit Berührung der Magi, mit der ihr alle 45 Sekunden einen Mini-Burst hinlegen könnt. Dazu gibt es noch zwei neue defensive Zauber, nämlich Spiegelbild und Zeitverschiebung. Alle Magier beherrschen in der aktuellen Erweiterung den Gruppenstärkungseffekt Arkane Intelligenz, den ihr vielleicht noch von früher kennt. Am Talentbaum wurde wieder einmal ordentlich herumgeschraubt und eure Meisterschaft: Koryphäe betrifft nun sämtlichen Arkanschaden statt einzelne Zauber.

SO STARK IST DER ARKAN-MAGIER IN PATCH 9.1.5

Die große Stärke des Arkan-Magiers ist sicherlich sein hoher Burst-Schaden, insbesondere gegen einzelne Ziele. Aber auch im Kampf gegen große Gegnergruppen schneiden Arkan-Magier exzellent ab! Der Nachteil daran ist, dass Arkan-Magier ein bisschen weniger mobil sind als ihre Feuer- und FrostKollegen. Zwar können sie, wie alle Magier, dank Blinzeln und Zeitverschiebung schnell ihre Position verändern, aber mit lästigem Micro-Movement tun sie sich bisweilen ein wenig schwerer.

Solo

Questen als Arkan-Magier klappt ganz gut, solange ihr euch nicht bei der Anzahl der Gegner übernehmt. Einzelne Monster haut ihr leicht aus den Latschen, bevor sie euch erreicht haben und auch mit raren Kreaturen kommt ihr wegen eures hohen Burst-Schadens gut klar. Dank vieler mächtiger Defensivfähigkeiten habt ihr für einen Zauberwirker gute Überlebenschancen, wenn es euch doch einmal an den Kragen geht und eure Lebenspunkte in den Keller rauschen.

Dungeons

Obwohl Arkan-Magier eigentlich gut darin sind, Gruppenschaden auszuteilen, sieht man sie in Mythisch-Plus-Instanzen verhältnismäßig selten. Viel häufiger sind hier FrostMagier unterwegs (laut warcraftlogs.com gibt es von Frost-Magiern mehr als fünfmal so viele Aufzeichnungen wie von Spielern, die mit ihrer Arkan-Spielweise durch die Instanzen laufen). Und auch bei den am besten gerankten Magiern sucht man auf den vorderen Plätzen vergeblich nach Meistern der arkanen Künste. Wenn euer Fokus eher auf niedrigeren Key-Stufen liegt und ihr sowieso keine neuen Weltrekorde aufstellen wollt, könnt ihr aber trotz der traurigen Datenlage sehr wohl mit eurer Arkan-Spielweise durch die Dungeons laufen.

Schlachtzug

Im aktuellen Schlachtzug Sanktum der Herrschaft sieht das Bild für Arkan-Magier nicht ganz so düster aus. Obwohl es auch hier laut verhältnismäßig wenige Arkan-Spieler gibt (ungefähr ein Drittel der beiden anderen Spielweisen), schneiden diese dafür bei den letzten drei Bossen Schicksalsschreiber Roh-Kalo, Kel’Thuzad und Sylvanas Windläufer im mythischen Schwierigkeitsgrad sehr gut ab. Im heroischen Schwierigkeitsgrad findet man bei

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.