New Work Magazine

ES LEBE DAS MODERNE BÜRO!

CORONA HAT GEZEIGT, WIE GUT DAS HOME-OFFICE FUNKTIONIERT. UND WIE SCHLIMM ES IST. WIR BRAUCHEN DAS BÜRO. ES MUSS SICH NUR VERÄNDERN. AUCH IN MÜNCHEN.

Hat die Corona-Krise nicht eindrucksvoll gezeigt, dass Büroarbeit auch von zu Hause erledigt werden kann, im Home-Office? Das Büro, schon lange vor der Seuche als altbacken unflexibler Arbeitsort geschmäht, wird nun auch noch rund um die Welt als vermeintlicher Infektionsherd von Millionen Beschäftigten gemieden. Der Anteil derjenigen, die zumindest teilweise zu Hause arbeiten, ist der jüngsten Umfrage des Münchner Ifo-Instituts zufolge in Deutschland selbst im Sommer letzten Jahres nicht unter 24 Prozent gefallen. Und jetzt rollt die nächste Infektionswelle an. Viele Arbeitgeber werden ihren Angestellten nach dem Corona-Experiment wohl nicht länger den Wunsch abschlagen, einen Teil ihrer Arbeit am heimischen Schreibtisch oder ganz woanders zu erledigen.

Wer auf das Home-Office keine Lust hat oder ohnehin leicht ortsunabhängig arbeiten kann, hat vielleicht schon einmal mit diesem Gedanken gespielt: Sollte ich in einem Coworking-Space arbeiten? Wird diese Frage mit „ja” beantwortet, ergeben sich schnell weitere: Was erwarte ich von einem solchen Arbeitsplatz, und wie viel bin ich bereit, dafür zu bezahlen? Und schließlich: Welcher ist der richtige für mich? Ein Fix-Desk, also ein fester Arbeitsplatz, ist immer etwas teurer – der kostet quer über Deutschland gerechnet zwischen 150 bis 490 Euro und durchschnittlich 324 Euro. Noch kostspieliger wird es für den, der auf ein privates Büro nicht verzichten möchte – denn auch die gibt es bei vielen Coworking-Anbietern. Nach Hamburg und Berlin haben wir uns einige Coworking-Spaces in München angeschaut.

WERK1

Das WERK1 in München hat weitaus mehr zu bieten als nur Coworking-Plätze. Dank des Inkubator-Programms können Eure Ideen wachsen und gedeihen. Vornehmlich für die digitale Branche ausgelegt, ist das WERK1 zu einem wichtigen Spot für Start-Ups in München geworden. Der Coworking-pace bietet bis zu 150 Arbeitsplätze an. Zudem stehen euch verschiedene Meeting-Räume und sogar ein hauseigenes Studio zur Verfügung. Ihr findet somit ein vollständige Arbeitslandschaft vor und könnt direkt loslegen, egal ob als Team oder als Einzelkämpfer. Das entspannte WERK1 hat ganz sicher den passenden Platz für euch.

Dem WERK1 ist es wichtig, dass Ihr Euch wohlfühlt und in einer angenehmen und produktiven Umgebung arbeitet. Der Geist des Coworkens soll für Euch erlebbar gemacht werden. Daher ist der Space offen gestaltet. Keine Barrieren, keine Einschränkungen. Die Räume sind groß und hell. Dadurch entsteht eine sehr harmonische Atmosphäre. Die Arbeitsplätze sind alle groß. Sie bieten Euch genügend Platz zum Arbeiten. Der post-industrielle Touch passt perfekt in die heutige Zeit und untermalt die moderne Ausrichtung des Spaces.

ADRESSE: Atelierstraße 29, 81671 München

: U/S-Bahn Ostbahnhof

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Ähnliche Interessen

Mehr von New Work Magazine

New Work Magazine5 min gelesen
Apple Mac Studio und Studio Display
DER WECHSEL AUF APPLES EIGENE PROZESSORPLATTFORM HAT SCHON MAC MINI UND DIE NOTEBOOKS ZU HÖCHSTLEISTUNGEN BEFLÜGELT. NUN FOLGT MIT DEM MAC STUDIO EIN DESK-TOP, DER LEISTUNGSTECHNISCH DEN MAC PRO ALT AUSSEHEN LÄSST, DABEI ABER NOCH ULTRA-KOMPAKT UND E
New Work Magazine1 min gelesen
Agent (00)7
WiFi 7 steht vor der Tür 802.11be – so ist der offizielle Name des drahtlosen Netzwerkstandards, der die Übertragungsgeschwindigkeit und -zuverlässigkeit sowie die Kapazität eines drahtlosen Netzwerks nochmal auf eine neue Ebene heben soll. Rein rech
New Work Magazine1 min gelesen
Power (nicht Nur) Für Designer
Z by HP – Einstiegs-Desktop-Portfolio bietet leistungsstarke Rechner für grafische Aufgaben NVidia-Grafikkarten und schnelle Prozessoren aus den Core-Serien von Intel bieten in den Modellen der Z2-Serie von HP genug Power für Raytracing, Rendering un