DigitalPhoto

Sternenfotos mit Nachführung

Fotografieren Sie den Sternenhimmel mit einer feststehenden Kamera und lichtstarken Objektiven, setzen sowohl die Kameratechnik als auch die Erdrotation natürliche Grenzen für die mögliche Belichtung. Wollen Sie sich irgendwann neue Motive erschließen oder bekannte Motive noch eindrucksvoller abbilden, müssen Sie diese Grenzen durch zusätzliches Equipment verschieben. Das Gute: Mit vergleichsweise einfacher Zusatzausrüstung können Sie schon ohne Teleskop und Spezialkameras faszinierende Langzeitbelichtungen von Himmelsobjekten aufnehmen.

Wie Sie sicherlich schon in dem einen oder anderen Ihrer Astrofotos gesehen haben, begrenzt die die mögliche Belichtungszeit einer Aufnahme, wenn Sie eine erreichen möchten. Dies kann in einer mondlosen Nacht schon zur Herausforderung werden. Die aus Belichtungszeit, ISO und Blende resultierende Belichtung ist ganz einfach in vielen Fällen zu gering, um Objekte wie die Milchstraße eindrucksvoll abzulichten. Hinzu kommt, dass die mögliche Belichtungszeit bei massiv abnimmt, was das nächtliche Fotografieren im Telebereich so gut wie unmöglich macht. Abhilfe schafft eine sogenannte , die und Ihre Kamera samt Objektiv somit während der gesamten Aufnahme mit dem scheinbar

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von DigitalPhoto

DigitalPhoto2 min gelesen
Virtuelle Ausstellungsreihe
Die Camera Work Galerie präsentiert ihre Fotos seit 2020 nicht nur in ihren Räumlichkeiten in der Berliner Kantstraße, sondern hat auch virtuelle Ausstellungen im Programm. Der Vorteil liegt auf der Hand: Über Computer, Laptop, Tablet oder Smartphone
DigitalPhoto1 min gelesen
Rucksack im Kofferdesign
Ohne Frage: Der Aleon 17" Hybrid-Rucksack in der Foto-Edition mit entnehmbarem Kamerainsert hat ein außergewöhnliches Design. So lässt sich der Rucksack des Herstellers, der für seine Reisekoffer bekannt ist, dank Polster und Schultergurten auf dem R
DigitalPhoto1 min gelesen
Meilensteine Und Kuriositäten
Die faltbare Sofortbildkamera SX-70 der 70er Jahre ist als solche schon ein spannendes Designobjekt. Noch interessanter ist das berühmte „Auge“ oberhalb des Objektivs: ein Autofokusmodul, das mit Ultraschalltechnologie arbeitet. Als erste Kleinbild-S