DigitalPhoto

Geschichten erzählen

Kein Foto ohne Gestaltung und kein Buch ohne Geschichte – das klingt sehr kategorisch, könnte für Sie aber durchaus die systematische Vorgehensweise bei der Planung Ihres nächsten Fotobuches sein. Fotos implizieren auch im digitalen Zeitalter die Abbildung von Wirklichkeit – sie geben Realität vor. Um Ihre eigene Realität zu zeigen, brauchen Sie einen roten Faden, eine gute Geschichte.

Mit der Frage „Was möchte ich erzählen?“ zu beginnen, ist grundsätzlich ein guter Einstieg. Aber was möchten Etwas erzählen zu wollen, weil man endlich mal viele Bilder zeigen möchte, ist sicher nicht zielführend. Dadurch entsteht keine nachvollziehbare Geschichte. Ein Fotobuch sollte immer ein Anliegen haben, das über das reine Zeigen der Bilder hinausgeht. Eine Geschichte in einem Fotobuch mit Fotos zu erzählen muss eine Herzensangelegenheit sein. Die Leserin oder der Leser muss beim Blättern Ihres Buches Ihr „Brennen“ dafür förmlich spüren.

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von DigitalPhoto

DigitalPhoto1 min gelesen
3 Top-kameras MIT Tollen Af-systemen
Zum Neupreis von 899 Euro liefert die Alpha 6400 ein hervorragendes AFSystem. Rund 84 Prozent des Bildsensors sind mit Fokuspunkten abgedeckt. Zudem arbeitet der AF mit Augenerkennung und Echtzeit-Tracking. Super! Mit der Alpha 7 IV erhalten Sie derz
DigitalPhoto2 min gelesen
Mode & Werbung Daniel Gossmann
„Geschwindigkeit und Mobilität sind bei Shootings mit Models heutzutage sehr wichtig. Alles ist schnelllebiger geworden, also muss auch die Kamera schneller und leichter sein. Vor fünf Jahren hatte man für ein Shooting einen halben Tag Zeit, inzwisch
DigitalPhoto1 min gelesenIntelligence (AI) & Semantics
AI – Die Zukunft?
AI steht (wie Sie in unserem Glossar gelesen haben) zunächst einmal für „Artificial Intelligence“, also für künstliche Intelligenz. Was hat dies nun mit Autofokus zu tun? Stellen Sie sich Objektive wie unsere Augen vor und den Kameraprozessor wie uns