PCGH

Mehr Leistung im Blick

Diverse Skylake-Derivate konnten in den letzten Jahren nicht ganz verschleiern, dass Intel aufgrund der Verzögerungen beim 10-nm-Fertigungsprozess von Generation zu Generation eher kleine Fortschritte für Spieler und Über-takter bot. Bei Rocket Lake war die größte Neuheit für Tuner der neue RAM-Controller, den Intel für Alder Lake übernommen und zusätzlich für DDR5-RAM freigegeben hat. Neu hinzugekommen ist dadurch der Gear Mode 4, bei dem der an den RAM-Takt gekoppelte RAM-Controller-Takt gegenüber dem Gear Mode 2 noch einmal halbiert wird. Dadurch fällt der RAM-Controller als potenzieller Flaschenhals beim starken Übertakten des Speichers weg. Für den Alltag ist das aber bisher nicht relevant, da der Gear Mode 2 in der Praxis mindestens bis ca. DDR5-7200 ausreicht – und in derartige Taktregionen stoßen Übertakter selbst mit High-End-RAM ohne extreme Kühlmittel wie flüssigen Stickstoff nicht vor. In diesem Artikel zeigen wir auch die Vorteile von RAM-Overclocking auf, da wir DDR5-Tuning und Leistungsvergleiche mit DDR4-RAM bereits in Ausgabe 01/2022 ausführlich behandelt haben, konzentrieren wir uns im Folgenden aber darauf, welche Tuning-Möglichkeiten die Modelle Core i9-12900K, i7-12700K, i5-12600K und i5-12400 bieten.

So testen wir

Wir nutzen für alle Test die AIO-Wasserkühlung Arctic Liquid Free-zer II 420 RGB und ein Asus Maximus Z690 Hero. Als Ausgangsbasis dient uns für alle Prozessoren die Konfiguration, welche das Mainboard mit UEFI 0811 automatisch vornimmt („Auto“). Zum Austesten nutzen wir Prime95 und als Schnelltest inklusive Leistungsmessung Cinebench R23

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von PCGH

PCGH2 min gelesen
Logbuch #258: Voodoo-Göttin, Langzeit-Support vs. Early Access
Thilo Bayer Chefredakteur PC Games Hardware Voodoo-Göttin: Aufmerksame Leser der Webseite und Youtube-Abonnenten wissen bereits, dass Grafikkarten-Guru Raff zwei Nachbauten der Voodoo 5 6000 geordert hat. Bei diesem Retro-Thema geht nicht nur mir das
PCGH11 min gelesen
Frischer Flash
• Gigabyte Aorus Gen4 7000 SSD (1.000 GB) • Kingston Fury Renegade (2.000 GB) • MSI Spatium M390 (500 GB) • Patriot P400 (1.024 GB) • Patriot Viper VP4300 (2.048 GB) • Patriot Viper VPN110 (2.048 GB) • Predator GM7000 (2.048 GB) • Seagate Firecuda 53
PCGH2 min gelesen
Einkaufsführer
www.pcgh.de/einkaufsfuehrer Grafikkartenpreise sinken langsam und DDR5- Speicher nähert sich wieder dem Ursprungspreis. Ein Grund zur Hoffnung? Zumindest bei den Grafikkarten bleibt teuer noch das neue Normal, auch wenn der allgemeine Trend wieder la