Linux Magazin germany

Ist doch logisch

Was heißt logische Programmierung? Sollte nicht jede Programmiersprache klar und einleuchtend sein, im landläufigen Sinne also logisch? Eine logische Sprache im engeren Sinn wie das im Folgenden exemplarisch vorgestellte Prolog meint allerdings etwas ganz anderes: Eine solche Sprache gründet sich explizit auf die formale Logik, genauer gesagt auf die Prädikatenlogik erster Ordnung. Diese Teildisziplin der Mathematik und der theoretischen Informatik verknüpft formalisierte logische Aussagen anhand streng definierter Schlussregeln. Auf diese Weise will etwa Prolog aus Fakten nach mathematischem Vorbild automatisch Schlussfolgerungen ableiten.

Logische Sprachen bilden eine Unterart des deklarativen Paradigmas, was bedeutet, dass sie nicht beschreiben, mit welchen Schritten ein Ergebnis zu berechnen ist. Sie definieren stattdessen vielmehr Wissen in Form von Fakten und Regeln und befragen

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Linux Magazin germany

Linux Magazin germany5 min gelesen
Tooltipps
Git-Auskunft in der Shell Quelle: https://github.com/o2sh/onefetch/ Lizenz: MIT Alternativen: Git Wer keinen grafischen Git-Client verwendet, sondern das Kommandozeilentool git bevorzugt, findet in Onefetch einen auskunftsfreudigen Helfer. Das in Rus
Linux Magazin germany8 min gelesen
Fliegender Wechsel
Marktübersicht: Quelloffene Alternativen zu MS Exchange Seit Jahrzehnten dominiert Microsoft Exchange den Markt für E-Mail-Infrastruktur und Groupware. Gerade im Unternehmensumfeld gilt die Software in Verbindung mit dem allgegenwärtigen Outlook-Clie
Linux Magazin germany6 min gelesen
Wachposten
Angriffe im eigenen Netzwerk erkennen Im Internet buhlen Hunderte von Sicherheitsprodukten um die Gunst der Anwender und versprechen dabei Schutz auf höchstem Niveau. Neben zahlreichen kommerziellen Angeboten mit monatlichem Grundpreis finden sich in