Linux Magazin germany

Ist doch logisch

Was heißt logische Programmierung? Sollte nicht jede Programmiersprache klar und einleuchtend sein, im landläufigen Sinne also logisch? Eine logische Sprache im engeren Sinn wie das im Folgenden exemplarisch vorgestellte Prolog meint allerdings etwas ganz anderes: Eine solche Sprache gründet sich explizit auf die formale Logik, genauer gesagt auf die Prädikatenlogik erster Ordnung. Diese Teildisziplin der Mathematik und der theoretischen Informatik verknüpft formalisierte logische Aussagen anhand streng definierter Schlussregeln. Auf diese Weise will etwa Prolog aus Fakten nach mathematischem Vorbild automatisch Schlussfolgerungen ableiten.

Logische Sprachen bilden eine Unterart des deklarativen Paradigmas, was bedeutet, dass sie nicht beschreiben, mit welchen Schritten ein Ergebnis zu berechnen ist. Sie definieren stattdessen vielmehr Wissen in Form von Fakten

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Linux Magazin germany

Linux Magazin germany2 min gelesen
Readme
Der Mensch lebt nicht vom Text allein: Zu so gut wie jedem Artikel im LinuxMagazin gehört eine Reihe von Zusatzinformationen, die das bloße Narrativ um weiterführende Inhalte ergänzen. Manche davon integrieren sich direkt in den Textfluss, andere ste
Linux Magazin germany2 min gelesen
Neues Auf Der Heft-DVD
In eigener Sache: DELUG-DVD Neben dem Linux-Magazin ohne DVD gibt es die DELUG-Ausgabe mit einem speziell zusammengestellten Datenträger. Gebündelt unter einer HTML-Oberfläche enthält er Programme und Tools, die wir in der jeweiligen Ausgabe testen.
Linux Magazin germany8 min gelesen
Klare Ansage
Mycroft: Freier Sprachassistent unter Linux Sprachassistenten wie Amazon Alexa, Apple Siri, Microsoft Cortana oder der Google Assistant erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Doch alle diese mit künstlicher Intelligenz arbeitenden Helferlein basie