WECHSELJAHRE

YOGA IN DEN WECHSELJAHREN

Der Beckenboden ist für alle Altersstufen interessant. In jungen Jahren macht er meistens keine Probleme, es sei denn, man hat extrem Übergewicht und ein schwaches Bindegewebe. Das erste Mal treten dann die Beschwerden während der ersten Schwangerschaft und nach der Entbindung auf. Durch eine konsequente Rückbildungsgymnastik mit Schwerpunkt Beckenboden kann diese Schwäche behoben werden. Das zweite Mal, dass sich am Beckenboden Probleme zeigen, sind die Wechseljahre und danach.

Während der Wechseljahre kommt es zu einem Verlust der Muskelkraft, was mit der hormonellen Umstellung zusammen hängt. Leider bessert sich dieser Zustand nicht mehr von selbst.

Das bedeutet, dass konsequentes Beckenbodentraining von nun an stetig in den Alltag integriert werden sollte, da es ansonst zu unschönen Konsequenzen kommen kann: Senkungsbeschwerden und im schlimmsten Fall zu Inkontinenz und einem Gebärmuttervorfall. Aber auch der ganz normale Alltag kann lästig werden, wenn man ständig Angst haben muss, bei jeder Bewegung Urin zu verlieren.

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Ähnliche Interessen

Mehr von WECHSELJAHRE

WECHSELJAHRE1 min gelesen
Jin Shin Jyutsu Für Vitale Wechseljahre
Halte die Mitte des Daumenballens - für mindestens 3 Minuten oder länger. Wechsle dann auf die andere Hand: Ströme Sicherheitsenergieschloss 18 Spüre über die Fußsohlen den Kontakt zur Erde und lasse mit der Ausatmung jeglichen Stress und Anspannung
WECHSELJAHRE5 min gelesen
Fabelhaftes Lach-yoga
Es war am 3. Tag eines recht heftigen grippalen Infektes. Ich hatte immer noch Kopfschmerzen, meine Nase tat weh vom vielen Schnäuzen, meine Laune war im untersten Kellergeschoss und ich fühlte mich lust- und energielos. In meinem Zustand war nicht d
WECHSELJAHRE4 min gelesen
Me-time Am Morgen
Ich rekle und strecke mich gemütlich unter meiner Bettdecke, unterwegs zwischen den Traumwelten und dem Hier und Jetzt. Leise Musik begleitet meine letzten Schritte in die Wirklichkeit und lässt mich langsam erwachen. Genüsslich lüfte ich meine Bettd