Falstaff Magazin Österreich

ZWISCHEN HIMMEL UND ERDE

Sind es nun 250.000? Oder doch eher 500.000? Die genaue Zahl kennt keiner. Jeder weiß aber, dass sie zu den fleißigsten Mitarbeiterinnen des Hauses zählen: die Bienen, die auf der Blumen und Kräuterterrasse des »Haidvogl Mavida Hotels« in Zell am See zu Hause sind. Die sechs Bienenvölker liefern den Honig für den Frühstückstisch quasi auf direktem Weg. Der Lieferweg ist zwar kurz, die Arbeit dahinter aber enorm. Bis zu fünf Millionen Blüten werden von den Bienen besucht, um ein Glas Honig zu füllen, wie Gäste bei den wöchentlichen Bienenlehr-pfad-Exkursionen erfahren.

Michael Rohrmoser, Küchenchef des Hauses und selbst aus dem Pinzgau stammend, setzt aber auch abseits des Honigs auf regionale Produkte. Fisch, Wild, Rind: Alles, was von ihm und seinem Team zu feinstem Gaumengenuss veredelt wird, liefern Produzenten aus der Umgebung. Im Fall der »Pinzgauer Bladl-Tapas« hat sogar das Rezept Lokalkolorit, handelt es sich bei den in heißem Fett gebackenen Teigtaschen aus Weißroggenmehl doch um eine Pinzgauer Traditionsspeise, wahlweise süß oder pikant

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von Falstaff Magazin Österreich

Falstaff Magazin Österreich2 min gelesen
Best Of Rosé Aus Österreich
PIA PUR 2020 Weingut Strehn, Deutschkreutz Mittelburgenland 13,5 Vol.-%, Helles Kupferrosa, Orangereflexe. Ein Hauch von Gewürznelken und Vanille, feiner Holzkuss, zarter Anis-Touch, mit rotbeerigen Aspekten unterlegt. Komplex, saftig, elegant, dezen
Falstaff Magazin Österreich2 min gelesen
Samstag
Kleine Trödelläden findet man überall in der ganzen Stadt verteilt, aber nirgendwo kann man so herrlich in altem Plunder stöbern wie auf dem Antiquitäten- und Büchermarkt auf der Place du Palais de Justice. Er findet jeden ersten, dritten und vierten
Falstaff Magazin Österreich3 min gelesen
Wenn Der Süden Ruft
Ein heller Schimmer am Horizont lockt seit Jahrhunderten die Menschen von nördlich der Alpen mit einem verführerischen Versprechen: den Freuden des Südens. »Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn / Im dunklen Laub die Goldorangen glühn«, schwärmte