Falstaff Magazin Österreich

BURGUND-JAHRGANG 2020: SÜNDHAFT TEUER, ABER SEHR GUT

Die Klimawende und der damit einhergehende Stilwechsel scheinen sich im Burgund nun vollends vollzogen zu haben. Den 2020er-Jahrgang zu verkosten bedeutete, sich manchmal eher in Kalifornien als in der Côte d’Or zu wähnen. Damit gemeint ist eine Reife, eine Großzügigkeit, eine Fülle, von der die Großeltern der heutigen Winzer nur träumen konnten. Selbst die ehemals oft magere Bourgogne-Rouge-Kategorie hat Körper und Kraft. 2020 war die früheste Ernte seit Jahren – dennoch, der Austrieb war auch früh und somit kam man tatsächlich auf die üblichen 100 Tage zwischen Blüte und Ernte. Außerdem wissen die Winzer mittlerweile mit der Hitze umzugehen. Was bei 2020 heraussticht, ist, dass nicht nur die Frucht, sondern auch die Säure konzentriert ist – und das macht einen gravierenden Unterschied. Diese Weine haben Definition, Spannung und auch Nuance. Das gilt für Weiß wie auch für Rot. Weißweine haben Eleganz – und wer nach erschwinglicheren Weinen sucht, wird in Pernand-Vergelesses und in Auxey-Duresses nicht nur fündig, sondern auch glücklich. Bei den Roten werden Dörfer wie Saint-Romain und Savigny-lès-Beaune in ein neues, reifes, aber frisches Licht getaucht. Nach den geringen Erträgen von 2019 sind die Preise in die Stratosphäre gerückt, denn über 2020 müssen die Winzer auch 2021, ein Jahr der biblischen Katastrophen, finanzieren. Allokationen sind klein und nur jahrelange Käufer und Sammler mit tiefen Taschen kommen in den Genuss der begehrtesten und teuersten Appellationen.

LEGENDE

Weißwein, trocken

Rotwein, trocken

Süßwein

Rosé

95 – 100 Klassiker

93 – 94 ausgezeichnet

91 – 92 exzellent

88 – 90 sehr gut

85 – 87 empfehlenswert

DIAM Verschluss aus gepresstem Korkgranulat

DV Drehverschluss

KK Kunststoffkork

NK Naturkork

VL Vinolok

zertifiziert nachhaltig (Österreich)

98

Echézeaux Grand Cru 2020 Domaine Jean Grivot, Vosne-Romanée

In der Nase gewinnen reife, aber frische rote Kirschen anscheinend eine zusätzliche aromatische Dimension. Der Gaumen fängt trotz der Herausforderungen des Jahres 2020 eine exquisite, feine und präzise Frische. Es gibt Präzision, absolut kalibrierte Generosität und charakteristische Lebendigkeit. Aromatische Finesse ist so wohl das Ergebnis als das Ziel. Chapeau!Keine Website, € 368,68

BIO Domaine du Clos Frantin Vosne-Romanée Premier Cru Les Malconsorts 2020, Domaines Albert Bichot, Beaune

Dezenter Rauch, Sahne und Holunder prä gen hier die zurückhaltende Nase. Trotz des ungewöhnlichen Jahrgangsverlaufs zeigt der Gaumen sofort sein echtes Gesicht und seine Herkunft: strahlende Frische, dichte Tannine von reinster Seide, äußerste Eleganz in der Haltung sowie schöne Ausgeglichenheit. Exquisit. albert-bichot.com, € 169,–

BIO Domaine du Pavillon Corton-Charlemagne Grand Cru 2020 Domaines Albert Bichot, Beaune

Dezenter Rauch an der eher schüchternen Nase. Dicht auf dem Gaumen, steinig, kreidig, kühl und pur. Konzentration und Steinigkeit, kühlende Tiefe, dazu eine wunderschöne Reinheit. Die Textur ist derzeit von subtiler Eiche geprägt, die in der großzügi gen Frucht eingebettet ist, aber Stein und Erde werden sich mit der Zeit zeigen. albert-bichot.com, € 132,–

Mazis-Chambertin Grand Cru 2020 Tortochot, Gevrey-Chambertin

Veilchen verbinden sich subtilerweise mit sanfter Vanille an der duftigen Nase. Ein Hauch feuersteinähnlicher Reduktion folgt. Der Gaumen ist äußerst,

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Ähnliche Interessen

Mehr von Falstaff Magazin Österreich

Falstaff Magazin Österreich3 min gelesen
Weine, Die Immer Passen
Geht es Ihnen auch so? Man erwartet endlich wieder eine fröhliche Runde zu Hause rund um einen größeren Tisch oder auf der Terrasse, am See, in den Bergen oder wo immer man es sich den jeweiligen Umständen entsprechend gemütlich machen kann. Das sind
Falstaff Magazin Österreich2 min gelesen
Reisenotizen
Auf einem Felsvorsprung mit Blick auf den Golf von Kalifornien gelegen, ist »One&Only Palmilla« das Luxusresort in Los Cabos, in dem Hollywood-Stars ein und aus gehen. Kein Wunder, sind die 174 Zimmer und Suiten alle entlang der privaten Halbinsel au
Falstaff Magazin Österreich1 min gelesen
Ausflug In Die Welt Der Feinen Perlen
Ob Sekt aus Österreich, Franciacorta und Prosecco aus Italien, spanischer Cava oder der König aller Schaumweine – der Champagner: Im September lädt Falstaff erstmalig zum Schaumwein-Tasting der Extraklasse ins Wiener Palais Coburg. Die Gäste erhalten