New Work Magazine

Flexibles ARBEITEN

Abwechselndes Arbeiten im Sitzen und im Stehen liegt weiterhin im Trend, ist aber längst noch nicht überall angekommen. Stundenlanges Sitzen, am besten noch in einer ungesunden Lieblingshaltung, ist kontraproduktiv. Verspannungen, Rücken-oder Kopfschmerzen können erste Folgen sein, später drohen auch Beschwerden des Herz-Kreislauf-Systems. Ein ergonomischer Drehstuhl ist da ein guter Anfang, aber nicht genug. Dabei könnte es so einfach sein, denn wechselndes Arbeiten im Sitzen und im Stehen – die sogenannte Steh-Sitz-Dynamik – schafft Abhilfe. Neben einer Entlastung des Rückens profitieren auch Kreislauf und Atmung sowie das eigene Wohlbefinden davon. Das hält den Körper in Bewegung und den Kopf aktiv.

BEWEGUNG MIT ZUSATZNUTZEN

Ergonomie beeinflusst nicht nur unsere Haltung, sondern auch unsere

Sie lesen eine Vorschau. Registrieren Sie sich, um mehr zu lesen.

Mehr von New Work Magazine

New Work Magazine3 min gelesen
DAS HAMBURGER DING Coworking In Allen Facetten
Klar, Coworking – das sagt schon das Wort – hat als wesentlichen Wortbestandteil die „Arbeit“. Dass die dafür geschaffenen Plätze mittlerweile längst nicht mehr aussehen müssen wie ein normales Büro, hat sich allerdings auch herumgesprochen. Wir loun
New Work Magazine1 min gelesen
Mach Mal Pause
De’Longhi La Specialista – Kaffee zelebrieren Für den flotten Kaffee zwischendurch ist die De’Longhi La Specialista nicht gedacht, eher für konzentrierten Kaffeegenuss in einer schöpferischen Pause, denn sie sind eher für das richtige Barista-Feeling
New Work Magazine1 min gelesen
Eingefärbt
NZXT Function und Lift – Farben und Licht nach Geschmack zusammenstellen Die beidhändig zu bedienende Maus und eine mechanische Tastatur von NZXT sind eigentlich fürs Gaming gedacht, doch was dauerhaftes Gaming aushält, kann auch im Büroalltag dauerh